Bericht der Silvesterreise nach Amsterdam (3 Tage, Tour 2)

Dieses Jahr entschlossen wir uns Silvester in einer europäischen Metropole zu verbringen, dem Venedig des Nordens – Amsterdam.

Silvester in Amsterdam feiern

Los ging unsere Silvester Busreise nach Amsterdam von Stuttgart über Heilbronn bis nach Mannheim. Zwischen Heilbronn und Mannheim stellten wir fest, dass wir irgendwie nicht genug Plätze hatten für die Leute die noch kommen sollten. Aber dafür gibt es die jomotours-Notfall-Nummer, die auch morgens um 2 Uhr hilfsbereit nach einer Lösung sucht. Die Befürchtungen einiger Gäste, im Los-Verfahren nen Platz im Gepäckraum zu gewinnen, wurden nicht Wirklichkeit. Unsere Hotline musste leider zwei Leuten in Mannheim mitten in der Nacht absagen. Jedoch waren diese beiden nicht wirklich traurig gestimmt, denn sie konnten bereits am nächsten Morgen mit einem weiteren Bus von jomotours nachreisen und auch das finanzielle entgegenkommen von jomotours tröstete die beiden über die spätere Anreise hinweg. Bleibt die Frage offen wie es zu diesem Zwischenfall kommen konnte: Ganz einfach, wir hatten den falschen Bus! Unser Reisebus hatte in der hintersten Reihe nur 4 Sitzplätze und vorn nur einen für die Reisebegleitung – also genau 2 zu wenig. Das beauftragte Busunternehmen hatte den Bus getauscht und dies jomotours nicht mitgeteilt – sehr ärgerlich!

Silvester-Busreise nach Amsterdam

Aber nicht nur dass wir zu wenig Sitzplätze hatten, nein, auch der versprochene Sekt war nicht in diesen Bus geladen worden. Aber auch darum kümmerte sich die Notfall-Hotline von jomotours umgehend und lud noch in derselben Nacht in den nachkommenden Bus jede Menge Sekt für die Gäste in unserem Bus.“

Gegen 9:30 Uhr kamen wir dann in Utrecht an unserem Hotel an. Die Zimmerkarten wurden verteilt und ab jetzt konnte jeder tun und lassen was er mochte.

Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten zogen wir los um die Studentenstadt Utrecht kenne zu lernen. Wie auch viele weitere Gäste aus dem Bus bummelten wir durch die schönen Gassen und Cafés der Utrechter Innenstadt.

Aber Silvester wollten wir doch in der Metropole verbringen und fuhren gegen späten Nachmittag mit dem Zug nach Amsterdam! Der Hauptbahnhof von Utrecht war keine 5 Minuten zu Fuß von unserem Hotel und die 30-minütige Zugfahrt nach Amsterdam startete im 20-Minuten-Takt.

Für den Silvesterabend hatten wir uns ein leckeres Essen im Restaurant vorgestellt und nach gemütlicher Restaurantsuche auch gefunden. Für die letzten und ersten Minuten des alten und neuen Jahres suchten wir uns einen gemütlichen Platz auf einer Brücke zwischen „Niew Market“ und „Centraal Station“. So hatten wir einen herrlichen Blick auf das Feuerwerk über dem Neuen Markt, dem Dam und des Hauptbahnhofes. Gemeinsam mit den mitgereisten Freunden stießen wir so abseits der „Feuerwerksschlacht“ miteinander an. Später zogen wir auf den Marktplatz und weiter zum Dam, allerdings war um 1 Uhr dort bereits das meiste Geschichte. Also kehrten wir noch auf ein paar Bierchen in ein paar Bars ein und fuhren früh morgens wieder mit dem Zug nach Utrecht zurück. (Die Züge fuhren bereits ab 1 Uhr wieder im 1-h-Takt nach Utrecht.)

Glücklicherweise konnten wir am nächsten morgen ausschlafen, da das Frühstücken bis um 12 Uhr möglich war. Anschließend gab es die Möglichkeit mit dem Bus nach Amsterdam zu fahren und den Neujahrstag zum „sightseeing“ oder „shoppen“ zu nutzen. (Ja, auch am 1.1. haben in Amsterdam viele Geschäfte geöffnet.)

Silvester in Amsterdam

Um 21 Uhr konnten alle Teilnehmer, egal ob am Morgen mitgefahren oder nicht, wieder mit an das Hotel zurück fahren. Wer die Zeit noch in Amsterdam nutzen wollte konnte selbständig, die ganze Nacht durch, mit dem Zug zurückfahren.

Am 2.1. wurde nach dem Frühstück das Gepäck in den Bus verladen, anschließend hatte jeder erneut den ganzen Tag zur freien Verfügung. Um 21 Uhr wurden wir wieder an unserem Treffpunkt gegenüber der Centraal Station am Victoria Hotel abgeholt und konnten im Gegensatz zu unserem Busfahrer getrost die Heimfahrt verschlafen…

Die Busreise nach Amsterdam an Silvester war super!

Bis bald…

der mike

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Bericht der Silvesterreise nach Amsterdam (3 Tage, Tour 2)”

  1. jomotours Says:

    http://www.cylex-nederland.nl

    wurde uns als Reiseortfinder von Andreas empfohlen, diese seite hat ihm viel viel geholfen!

    Gruss Joachim vom jomotours-Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: