Tipps für eure Reise nach Prag!

Auf eurer Busreise ins „goldene Prag gibt es viel zu sehen. Hier haben wir euch einige Tipps zusammengestellt, damit ihr an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten nicht einfach so vorbeirennt!

Altstädter Ring:
Bereits im 12. Jahrhundert wurde hier Markt abgehalten, lag hier der Mittelpunkt des öffentlichen Lebens. Und auch heute wieder bildet der Altstädter Ring so etwas wie ein Zentrum der Stadt. Die Haus- und Kirchenfassaden präsentieren Architekturstile verschiedenster Jahrhunderte, zahlreiche Cafés und Restaurants bieten sich für eine Ruhepause an. Einen besonders eindrucksvollen Blick auf den Platz gewährt der Turm des Rathauses.

mit jomotours nach PragGoldenes Gässchen:
Diese malerische Gasse wird häufig auch Goldmachergässchen genannt. Hier sollen unter Aufsicht Rudolfs II. die Alchimisten gewirkt haben, um künstliches Gold zu erzeugen. Doch das entsprecht natürlich nicht der Realität. In den winzigen Häuschen lebten einst die Burgschützen des Königs, später ließen sich hier viele arme Leute nieder. AN seinen Werken arbeitend, lebte hier einige Jahre sogar Franz Kafka.
Heute befinden sich in den winzigen Häuschen Souvenirläden.

Karlsbrücke:
Sie ist genau wie die Burg so etwas wie ein Wahrzeichen Prags.
1357 war ihr Grundstein gelegt worden, nach dem die Vorgängerbrücke, die Judithbrücke, einem Hochwasser zum Opfer gefallen war. Über viele Jahrhunderte bildete sie den einzigen befestigten Brückenschlag über die Moldau und war somit der zentrale Handelsweg. An der Brücke befinden sich 30 Figuren, die aus dem 7./18. Jh. stammen; sie stellen heute eine einmalige Freiluftgalerie barocker Skulpturenkunst dar, auch wenn viele Originale mittlerweile ersetzt werden mussten.

St. Niklaskirche:
Sie ist ein Meisterwerk des Hochbarock, die St. Niklaskirche, Kunstfreunde sollten Sie daher in aller Ruhe in Augenschein nehmen. An ihrer Erbauung und Ausschmückung wirkten die Großen der Prager Baumeister und Künstler mit. Auf ca. 1500 m² erstreckt sich hier eines der größten Deckengemälde Europas. Übrigens spielte schon Wolfgang Amadeus Mozart auf der Orgel aus dem 18. Jh.. Auch heute noch ist ein Orgelkonzert hier eine Empfehlung für alle Musikliebhaber.

mit jomotours nach PragVeitsdom:
Der dreischiffige Dom ist 124 Meter lang, das Querschiff erstreckt sich über eine Breite von 60 und erreicht eine Höhe von 33 Metern. Knapp hundert Meter ragt der Hauptturm in die Höhe. Im Mittelpunkt des Besucherinteresses steht die St. Wenzelskapelle mit ihrem wertvollen Fresken- und Halbedelsteinschmuck.

Weiterhin sind der Wenzelplatz, die Astronomische Uhr, aber auch die Prager Burg sehr sehenswert.

Viel Spaß in Prag wünscht Euch das jomotours-Team!

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: