Archive for März 2009

Reisebericht Amsterdam-Busreise 20.-22.03.09!

März 25, 2009

Hi,

am Freitagnacht ging es endlich los mit dem Bus Richtung Amsterdam. Um 23:30 Uhr konnten wir pünktlich in Stuttgart starten. In Heilbronn hatten wir einen weiteren Halt um noch drei weitere Leute mitzunehmen. Die ruhige Fahrt nach Amsterdam durch die Nacht nutzten die meisten Gäste zum Schlafen. Zur „breakfast“-time kamen wir morgens um 8 Uhr an der Cetraal Station an. Nun hatten alle Teilnehmer Zeit zur freien Verfügung. Beim Shoppen, Sightseeing, Grachtenrundfahrt, Museumsbesuch, Blumenmarkt oder in einem der Zahlreichen Cafés am Leidsplein vergeht an diesem wolkenlosen Tag die Zeit wie im Fluge. In Amsterdam ist er angekommen…der Frühling. Nach einem Sonnenverwöhnten Tag treffen wir uns alle um 18:30 Uhr am Hotel VICTORIA gegenüber der Centraal Station um in das Holliday Inn zu fahren. Das 4-Sterne Hotel mit seinen modern ausgestatteten Zimmern empfängt uns freundlich. Einige der Teilnehmer nutzen die Möglichkeit mit der Tram noch einmal in die Stadt zu fahren, da der Nachtbus im 30-Minuten-Takt die Haltestelle des Hotels die ganze Nacht durch anfährt.

Städtereise nach Amsterdam

Bereits ab 6 Uhr konnten sich die Frühaufsteher am Frühstücks-Buffet ihr Frühstück zusammenstellen. Die meisten nutzten jedoch die Zeit vor oder nach dem Gepäckverladen (um 9:30 Uhr) sich aus dem üppigen Frühstücksbuffet ihr eigenes Lieblingsfrühstück zusammen zu stellen. Anschießend konnten die Teilnehmer mit der Tram in die Stadt zum Leidsplein oder Centraal Station fahren oder erst bis 12 Uhr auszuchecken und mit dem Reisebus nach Amsterdam zu fahren um die übrigen Reiseteilnehmer um 13 Uhr vor dem VICTORIA-Hotel abzuholen. Überpünktlich konnten wir 5 Min. früher starten, da alle rechtzeitig am Bus waren: Vielen DANK dafür! Und so machten wir uns an diesem leicht bewölkten Tag auf den Weg nach Hause…

Bis bald…
Der mike

Tipps für eure Reise nach Rom

März 25, 2009

ROM:

Rom ist voll mit Sehenswürdigkeiten! Die besten Highlights für eure Busreise nach Rom haben wir euch hier zusammengestellt:

Städtereise nach RomVatikanstadt- Petersdom- Petersplatz:
Der riesige Platz ist beeindruckend. Hier kann man sehen wo der Papst lebt, die größte katholische Kirche der Welt- den Petersdom und die berühmte „Schweizer Garde“. Sie bewacht nämlich die Vatikanstadt.

Kolosseum:
Das „flavische Amphitheater“ wurde in den Jahren 69 – 96 n. Chr. Gebaut. Die Arena ist in etwa so groß wie ein Fußballfeld. In 48 Metern Höhe waren 4 Geschosse untergebracht, 50000 Zuschauer haben Platz und in den unterirdischen Gewölben haben sich die Käfige für die Tiere befunden.

Spanische Treppe: Auf der Piazza di Spagna
Erbaut wurde Sie in den Jahren 1723-1726 vom französischen Architekten Francesco de Sanctis. Die Spanische Treppe ist der Treffpunkt für Jugendliche. Hier kann man gemütlich was trinken, essen, schwatzen oder ein bisschen flirten =).

Piazza Navona:
Ein beeindruckender Platz. Hier ist einer der größten Brunnen auf der Mitte des Platzes. Der Brunnen stellt die vier Flüsse Donau (für Europa), Ganges (für Asien), Nil (für Afrika) und Rio della Plata (für Amerika) dar. Gegenüber befindet sich eine im barocken Stil erbaute Kirche.

Fontana di Trevi:
Dieser riesige Brunnen ist beeindruckend. Hier kann man sich mit einem Eis auf den Treppen gemütlich machen und einfach nur das Wasserspiel beobachten. Ein Teil der Fontana di Trevi ist in die Fassade des Palastes Palazzo Poli integriert und hat die Form eines Triumphbogens. In seiner Mitte steht eine Statue des Meeresgottes Neptun Es heißt, wenn man über die rechte Schulter Geld in den Brunnen wirft bringt es Glück. Wirft man eine Münze in den Brunnen wird man wieder nah Rom zurückkehren, wirft man 2 Münzen wird man sich in einen Italiener oder eine Italienerin verlieben, wirft man eine dritte Münze hinterher wird man seine/seinen Geliebte/Geliebten heiraten. Ein Versuch ist es wert ;)!
Die Münzen werden von Angestellten regelmäßig aus dem Brunnen geholt. Pro Jahr werden hier 200 000 Euro „reingeworfen“!

Pantheon:
Das Pantheon wurde gebaut als Tempel für alle Götter. Errichtet wurde es auf dem Marsfeld um 125 n. Chr. Die prächtige Kuppel symbolisiert den Himmel und die Öffnung in der Decke stellt die Sonne dar. Die Kuppel hat einen Durchmesser von ca. 43 Metern. Ab 609 n. Chr. wurde das Pantheon als Kirche umfunktioniert. Das Gebäude zählt zu einem der best erhaltenen Monumente der römischen Antike.

Piazza del Popolo:
Auf diesem Platz stehen sich zwei fast identische Kirchen gegenüber. Die linke Kirche heißt Santa Maria in Monte Santo, rechts steht die Santa Maria die Miracoli. Das eigentliche Juwel des Platzes ist die kleine Kirche Santa Maria del Popolo. Viele der wichtigen Werke von Caravaggio können hier besichtigt werden.
Monumento Vittorio Emanuele II:
Herausstechend sind die großen Marmortreppen, die prachtvollen Säulen und die 12 Meter hohe Skulptur des Königs. Errichtet wurde dieses Monument zu ehren Viktor Emanuele II zwischen 1885 und 1927. Vom Dach aus hat man hier einen wunderbaren Blick über Rom!

Kapitolsplatz: Piazza del Campidoglio
Dieser Platz liegt ziemlich Zentral in Rom. Auffallend ist vor allem das bronzene Reiterstandbild von Marc Aurel. Und natürlich das sternförmige Pflaster auf dem Boden welches wie Strahlen zum Reiterstandbild hin führt.

Castel Sant’ Angelo: die Engelsburg
Die turmartige Burg wurde als Verteidigungsburg, Gefängnis und päpstliche Festung genutzt. Besonders imposant ist die Engelsbrücke, die die Engelsburg mit dem Zentrum von Rom verbindet.

Städtereise nach RomShopping in Rom:
Typisch für Italien sind die vielen Märkte. Hier findet man so ziemlich alles. Von Klamotten über Schmuck bis hin zu schönen Gemälden. Märkte findet ihr auf:

Porta Portese: Sonntags von 7 –14 Uhr geöffnet. Bus 780, Tram 8
Mercatino Flaminio: Flohmarkt mit 240 Ständen. Sonntags von 10-19 Uhr geöffnet. Eintritt kostet hier €1,60,- Tram 2, 19
Underground: Einmal im Monat heißt es in der Tiefgarage Ludovisi it’s Flohmarkttime! Am ersten Wochenende im Monat Samstag von 15-20 Uhr und Sonntag von 10.30 bis 19.30 Uhr geöffnet. Bus 116, 119, Metro A: Barberini Via Sannio: Jeden Vormittag außer Sonntag geöffnet. Metro A: S. Giovanni

ACHTUNG: Seid auf der Hut vor Taschendieben!!!

Städtereise nach RomNachtleben:
Rom zählt nicht zu einer der Partystädte Nummer 1 eher die tollen Sehenswürdigkeiten und prachtvollen Gebäude machen Rom zu einem unvergesslichen und beeindruckenden Erlebnis. Doch wer die richtigen Gegenden kennt, kann auch in Rom die Nacht zum Tag erwachen lassen. Mit diesen Tipps könnt ihr bestimmt die Nächte durchfeiern!

Die Vineria-Bar:
Die Vineria, Campo dei Fiori, ist immer noch sehr in und der perfekte Ort für einen lauschigen Drink am frühen Abend.

Antico Caff della Pace: Via della Pace 3/7
Diese bar leigt nahe der Piazza Navona. Ist sehr gemütlich eingerichtet und an den Außenwänden mit Efeu verziert. Draußen befindet sich eine Terrasse, die vor allem im Sommer sehr beliebt ist.

Caffe di Marzio: Piazza Santa Maria, Trastevere 15
Hier kann man sich zu einem romantischen Dinner treffen und hat zudem einen bezaubernden Blick auf die Piazza im Herzen von Trastevere.

Miscellanea: Via delle Paste 110A, in der Nähe des PantheonWer sich gerne auf englisch unterhält ist hier genau richtig. Das Mish ist vor allem bei amerikanischen Studenten beliebt. Wahrscheinlich deshalb, weil es hier eine super Auswahl an verschiedenen Biersorten hat und die Bar bis 3.00 Uhr nachts geöffnet ist.

Clubs:
In Clubs wird vor allem House gespielt. In alternativen Clubs wird auch Rock und Revival gespielt. Im Sommer sind viele Clubs geschlossen, das liegt aber daran, dass man auf unzähligen Stätten im Freien Party machen kann. Die Stätten findet man rund um die Stadt und am Meer bei Ostia.

Gilda: Via Mario dei Fiori 97, nahe der Piazza di Spagna
Hier trifft man die Reichen und Schönen. Im Sommer findet man diese Disko am Strand unter dem Namen Gilda on the Beach.

Goa: Via Libetta 13, nahe Mercati Generali Einige der besten DJ’s Europas treten hier auf. Die Disko ist im edlen Ethno-Look gestaltet mit Blumen, Kerzen und Spiegeln. Musiktechnisch läuft hier House und Jungle.

Zoobar: Via Bencivenga 1
Treffpunkt für ein heiteres und gemischtes Publikum. Hier läuft House, Rock und New Wave.

Sicher reisen mit dem Reisebus!

März 23, 2009

Wie ihr alle bestimmt wisst, veranstaltet Jomotours fast alle Reisen mit dem Bus!
Reisebusse gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln überhaupt. Damit ihr genauer über die Sicherheit des Reisebusses bescheid wisst, sind hier einige Informationen zusammengestellt.

Experten sind sich einig: der Reisebus ist und bleibt das sicherste und vertrauenswürdigste Verkehrsmitteln auf dem Weg in den Urlaub.

Kontrollergebnisse aus dem Jahr 2004 des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) belegen diese Aussage. Von 4383 kontrollierten deutschen Bussen wurden lediglich 473 Busse beanstandet. Wenn man die gefahrenen Personenkilometer mit den getöteten Insassen in Beziehung setzt, dann ist das Tötungsrisiko bei einer Fahrt mit dem Bus 44mal geringer als beim motorisierten Individualverkehr, 15mal geringer als beim Flugzeug und 4mal geringer als bei der Bahn. In den letzten 10 Jahren verunglückten 182 Personen tödlich mit dem Bus, mit dem PKW verunglückten 55000 Personen!

Warum Reisebusse so sicher sind, liegt daran, dass sie jährlich zum Technischen Überwachungsverein müssen. Zudem müssen sie alle drei Monate zu einer Sicherheitsprüfung. Hier werden die Bremsanlagen und andere wichtige Systeme durchgecheckt. Ausgenommen neue Busse. Diese werden erst im zweiten Jahr einmal zusätzlich überprüft. Ab dem 2. Betriebsjahr kommt dann die dreimalige Prüfung hinzu.
Seit kurzem sind so gut wie in allen Reisebussen Sicherheitsgurte angebracht. Diese bieten einen zusätzlichen Schutz bei Unfällen.

Nicht nur die Fahrzeuge sind sicher und werden überprüft, sondern auch die Busfahrer müssen sich alle 5 Jahre zu einem Gesundheitscheck begeben. Hierbei werden die wichtigsten Lebensfunktionen überprüft. Außer Belastungs- EKG, Blutdruck, Leberwerte und Allgemeinzustand werden auch noch die Augen und die Ohren überprüft. Zudem müssen die Fahrer sich psychologischen Tests und Messungen des Reaktionsvermögens unterziehen. Der Busfahrer darf erst dann wieder Personen transportieren wenn all diese Untersuchungen abgeschlossen und bestanden sind.

Auch die Doppeldeckerbusse sind genauso sicher wie die „normalen“ Busse! Denn alle gewichtigen Komponenten eines Busses, also Achsen, Motor und Getriebe, sind wie beim normalen Bus im Bereich der Bodengruppen angesiedelt. Deshalb ist der Schwerpunkt eines Doppeldeckers genauso niedrig wie bei anderen Omnibussen!

Auch DU als Reisender kannst zur Sicherheit im Bus beitragen:

-Wenn Busse mit Gurten ausgestattet sind, dann herrscht Anschnallpflicht! Sie bieten mehr Schutz bei Unfällen!
-Die Rettungswege in Bussen dürfen nicht mir sperrigen Gepäck zugestellt werden. Falls ihr sperriges Gepäck habt, gebt dem Busfahrer beim Einsteigen bescheid. Er verstaut es dann im Gepäckraum.
-Falls noch Fragen offen sind, dann könnt ihr euch bei örtlichen Reisebüros sowie Busunternehmen gerne informieren.

Nach diesen reichlich sichereren Informationen wünschen wir euch weiterhin viel Spaß auf euren BUSREISEN mit jomotours!

Quellen:
www.sicherheit-im-reisebus.de

Außerdem:
sueddeutsche.de
rda.de

Tipps für eure Reise nach Rimini an der Adriaküste!

März 23, 2009

Rimini:
– DIE Partymetropole an der Adria….
– DER Sonnenstrand in Italien….
– DIE Shoppingmöglichkeiten fast wie in Mailand….
Warum so viele Besucher nach Rimini fahren, hat wohl verschiedene Gründe, aber alle sind sich einig…..
Es war eine Reise wert und wird es immer wieder sein!!! Ich habe euch einige Gründe zusammengestellt, warum es sich lohnt eine Busreise nach Rimini zu machen.

Sehenswertes:

Strandreise nach RiminiArco Augusto: Via XX Settembre Corso d’Augusto Rimini 47900 Italien
27 v. Chr. Errichtet, ist dieser Triumphbogen der älteste Italiens. Durch den Bogen führte einst die Via Aemilia zum römischen Forum, das sich an der Stelle der Piazza Tre Martiri befand. Hier soll Caesar im Jahre 49 v. Chr. nach dem Überschreiten des Rubicon seinen berühmten Satz ?Die Würfel sind gefallen? geäußert haben.

Tempio Malatestiano:Via 4 Novembre, 47900 Rimini RN, Italien
Sigismondo Malatesta ließ die unscheinbare Bettelordenskirche aus dem 13. Jahrhundert in den neuen Formen der Renaissance zu seiner Grabeskirche aus- und umbauen. Geldnöte zwangen 1460 zum Abbruch der Arbeiten, und die große Kirche blieb wie außen unvollendet. Das Grabmal Sigismondos hat seinen Platz an der Eingangswand links gefunden. Das Bildnis des Renaissancefürsten vor dem heiligen Sigismund kniend (ganz vorn rechts) malte Piero della Francesca zu Lebzeiten des Fürsten.

Museo Fellini:
2003 wurde endlich das Museum im Geburtshaus des mehrfachen Oscarpreisträgers Federico Fellini eröffnet, in dem es zahlreiche Zeichnungen zu seinen Filmen zu sehen gibt.

Piazza Cavour:
Ein Plätzchen für Mittelalterfreunde. Im zinnenbekrönten Palazzo dell`Arengo von 1204 tagte der Rat der mittelalterlichen Stadt. Hinter der neoklassizistischen Fassade des ehemaligen Theaters führt eine Gasse zum Castello Sigismondo, das nach jahrelanger Restaurierung wieder für Ausstellungen genutzt wird.

Ponte di Tiberio:
Fertig gestellt war die Brücke über den Marecchia zur Zeit Kaiser Tiberius im Jahr 21 n. Chr.

Borgo San Guiliano:
Der Stadtteil gilt heute als Fellini-Viertel, auch wenn der bekannte Filmregisseur nicht hier, sondern in der Via Oberdan am 20. Januar 1920 das Licht der Welt erblickte. Viele Hauswände zieren einfache Malereien mit Szenen aus seinen Filmen. Wer Federico Fellini eine letzte Ehre erweisen will, findet auf dem Friedhof (Piazzale Bartolani) unter dem monumentalen Segel die Gräber des Regisseurs, seiner Frau und seines Sohnes.

Riminiterme:
Wellness pur: Seewasserschwimmbäder, Wassermassagen, Sandbäder, Fangopackungen, Sauna, Wassergymnastik mit Meeresblick.

Italia in Miniatura:
Im Kleinen sind hier alle großen Sehenswürdigkeiten Italiens zu betrachten. Venedig kann im Maßstab 1:5 natürlich von Booten aus bestaunt werden.

Strandtipps für Rimini

Strandreise nach Rimini

Rimini lockt mit seinem herrlichen 15km langen Sandstrand jedes Jahr unzählige Sonnenhungrige.

Der Strand von Rimini ist in viele kleine Strandabschnitte unterteilt. Viele davon sind privat und somit kostenpflichtig. Der Vorteil an diesen Strandabschnitten außer bequeme Liegen&Sonnenschirme sind die Duschen und WC?s. Außerdem gibt es meist eine kleine Bar, an der man sich mit kühlen Getränken erfrischen kann. Liegt man jedoch nur kurz am Strand oder legt man sich vor die Liegen mit seinem Handtuch direkt ans Meer, muss man keine Gebühren zahlen. Neben den privaten Strandabschnitten gibt es auch öffentlich zugängliche Strandabschnitte, die gebührenfrei genutzt werden können. Der Nachteil dabei ist, dass die WC´s meist weiter weg liegen und es meist auch nicht ganz so gepflegt ist wie an den privaten Strandabschnitten. Wen dies aber nicht stört, der kann auch hier ein paar schöne Sonnenstunden genießen.

Restaurants:

Roxy Bar: Viale Margherita
Ristorante, Pizzeria, Music Bar

Osteria L?Angolo Divino: San Guiliano 43
Buffet mit verschiedenen Salaten, Schinken, Wurst, Käse, Wein.

Pic Nic: Via Tempio Malatestiano 30
Gartenrestaurant mit Buffet

Taverna degli Artisti: Viale Vespucci 1
Pizza, Pizza, Pizza!!!

Nightlife!!!

Strandreise nach RiminiViale Verspucci:ab Grand Hotel bis Piazze Kennedy
Hier gibt es viele Bars und Eissalons und vor allem jede Menge nightlife!

Carnaby Club: Viale Brindisi 20
Das Carnabay ist sicherlich eine der besten Diskotheken in Rimini. In
die sich über drei Etagen verteilende Disco passen ca. 2000 Leute. Auf jedem Floor wird andere Musik gespielt, so dass für jeden etwas dabei sein dürfte. Unten ist der Hip Hop Floor, in der Mitte läuft Techno, House und Trance und oben ist der Partybereich, in dem einfach ?Gute-Laune-Musik? läuft. Die Stimmung hier ist immer sehr gut und recht ausgelassen.

Baia Imperiale: Via Panoramica Gabicce Mare Rimini
Hierbei handelt es sich wohl um die geilste Disco, die es überhaupt gibt! (zumindest in Europa)
Aufgebaut ist das Ganze wie eine Art römischer Tempel: Man läuft erst einmal über eine Treppe, in deren Mitte sich ein Springbrunnen und am Ende fünf 10 Meter hohe Säulen befinden. Drinnen angekommen ist alles ziemlich edel gemacht und richtig genial aufgebaut. Auf mehreren Floors wird man zu unterschiedlicher Musik immer von gutaussehenden Gogogirls begleitet, deren Kleidermotto lieber weniger als mehr lautet!
Draußen gibt es noch eine gemütliche Terrasse und einen Pool, der natürlich auch mit Wasserspielen versehen ist. Auch wenn diese Diskothek nicht direkt in Rimini liegt und ihr eine halbe Stunde mit dem Bus fahren müsst (im Preis inbegriffen), solltet Ihr sie euch unbedingt anschauen!

Altromondo: Via Flaminia, 358
Das Altromondo ist ebenfalls eine Großraumdiskothek, die ein bisschen außerhalb von Rimini liegt, jedoch fahren auch hier Busse hin und zurück.
Die Disko ist etwas futuristisch aufgebaut und besitzt einen ziemlich großen sowie einen etwas kleineren Dancefloor. Über dem großen Dancefloor wird man immer von ca. 6 Gogo-Girls begleitet. Zur Entspannung zwischendurch gibt es noch eine kleine sehr schön eingerichtete Bar, in der Live-Musik gespielt wird.
Ansonsten wird hier meistens House und Trance gespielt.
Mehrmals im Monat legt hier auch Gigi d?Agostino auf. Dann ist der Laden jedoch hoffnungslos überfüllt (3000 Leute)!

Embassy: Viale Vespucci, 79
Das Embassy ist eine gut aufgebaute Diskothek: Neben dem Techno/House Floor gibt es draußen noch eine Tanzfläche mit gemischter Musik. Bis etwa 24 Uhr spielt hier auch eine Live-Band.
Um die Tanzfläche herum kann man sehr gemütlich sitzen und vor allem auch prima flirten!

Chic: Via regina Margherita, 83
Das Chic ist eine eher kleinere Diskothek. Wer sich gerne mal eine Stripteaseshow anschauen möchte, ist hier genau richtig. Dienstags gibt es was zu sehen für die Frauen und Donnerstags für die Männer.
Außerdem ist noch zu erwähnen, dass das Chic eine der billigsten Diskotheken ist: 3 ? vor 24 Uhr und 5 ? zwischen 24 und 1 Uhr (inkl. Freigetränk)!!!!!

Life Club: Vle Regina Margherita, 11
Das Life ist in 2 Bereiche unterteilt. Unten ist die Disko, in der meistens House und Techno läuft (zu späterer Stunde dann auch Blackmusic). Oben ist eine Art Fun-Kneipe, in der Hip Hop und Partymusik läuft. Bis auf das, dass es oben etwas klein ist, ist es wirklich gut dort.

Byblos Disco Dinner Club: Via Pozzo Castello 24
3 Tanzflächen ? 7 Bars ? Restaurant – Pool
Musik: Underground, house, revival disco, new age

Geheimtipp: Gotha: Viale regina Margherita 52
Sehr gute Club-Disco. Weniger Touristen als in anderen Discos. Bis 23.30 Uhr kostet es dort KEINEN Eintritt!!!

Wichtig!!!
Bevor Ihr in eine Disco reingeht, fragt was der Eintritt kostet. Und zahlt nicht mehr als ? 15,- inkl. einem Getränk!
ABER oft werdet Ihr mit ? 20,- konfrontiert. Zahlt das nicht, das sind meistens Touristenpreise. Handelt ein bisschen mit den Türstehern, SIE kassieren sonst nämlich dabei!!!

Tipp:
An großen Straßenkreuzungen stehen sogenannte freie Ticketverkäufer. Dort sind die Tickets gerade wenn Ihr in einer Gruppe unterwegs seid ? meist wesentlich billiger als an den Eingängen der Discos!

Wichtige Infos zum Nightlife allgemein:
Beim Nightlife muss man noch erwähnen, dass viele Discos erst ab 23.00 Uhr öffnen.
BUS: Um nachts gut hin und her zu kommen, empfehlen wir die Buslinie blau (?blue line ticket?/ linea blu), das Ticket kostet ca. 3 ? für 1 Nacht bzw. 12 ? für 7 Nächte und ist in jedem Tabakladen oder auch an einigen Hotelrezeptionen zu erhalten.

Tipps für eure Reise an den Gardasee!

März 20, 2009

Auf eurer Busreise an den Gardasee erwarten euch neben dem milden Klima, die italienische Lebensart, Olivenhaine, Zitronengärten, Berge und Natur, gepaart mit historischen Städten und allerlei italienischen Köstlichkeiten. Hier ein paar kleine Tipps:

Busreise an den GardaseeSehenswertes am westlichen Gardasee

La Rocca di Manerba
Auf einem 216 Meter hohem Fels steht die Burgruine. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick über den Gardasee.
La Isola del Garda
Auf dieser kleinen Insel gibt es viele Sachen zu entdecken. Unter anderem Jahrhundert alte Villen, klassische Gärten und einen Naturpark. Sie liegt vor San Felice del Banaco.
La Valle delle Cartiere – Toscolano-Maderno
Tal der Papierfabriken, fasziniert durch vielfältige Natur und Ruinenromantik

della Madonna di Montecastello – Tignale
Die Wahlfahrtskirche ist auf einen steilen Felsvorsprung errichtet, der fast senkrecht zum See abfällt. In der Kirche gibt es einen schönen goldenen Altar sowie einige schöne Fresken. Dahinter befindet sich ein Kloster. Von hier aus führt ein Weg direkt zum Gipfelkreuz. Mit ihrer atemberaubenden Lage von 700 Metern über den Gardasee hat man hier wiederum einen schönen Ausblick über den See.

Brescia Città d’Arte
Ein Besuch in die Provinzhauptstadt lohnt sich. Sie ist rund 30 Kilometer vom südwestlichen Gardasee entfernt. Zu Sehen gibt es zahlreiche Kunstschätze, Kulturdenkmäler, Bauwerke, frühchristliche Sakralkunst, romanische und gotische Kirchen sowie eindrucksvolle Plätze und Paläste. Sehenswert ist auch das städtische Museum im ehemaligen Kloster Santa Giulia, das auf den Ruinen eines römischen Anwesens errichtet wurde.

Sehenswertes am südlichen Gardasee:

La Casa degli Artisti – Tenno
Das kleine Dörfchen liegt in der Nähe von Monte Misone. Einzigartig kann hier die Vergangenheit in der Gegenwart nachvollzogen werden. Tenno ist mit seinen zahlreichen umliegenden Dörfern im mittelalterlichen Stil bewahrt und nur wenig verändert worden. Wer diese Stadt besucht fühlt sich gleich mehrere hundert Jahre zurückversetzt.
Sculpture Park Drena 3000
Für jeden Kunst- und Naturliebhaber genau das Richtige. Im Sculpture Park Drena 3000 ist eine Dauerhafte Open Air Kunstausstellung in den Hügeln von Drena.

MART – Museo di arte moderna e contemporanea di Trento e Rovereto
Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, mit ständiger Sammlung und regelmäßig wechselnden Ausstellungen

Sehenswertes am östlichen Gardasee

La Rocca di Garda
Der Berg und Fels wird immer mehr zum Wahrzeichen und zur großen Attraktion und Sehenswürdigkeit vom Gardasee. Er ragt in einer Höhe von 650 Fuß über den See hinaus. Für alle Sportler und Wanderliebhaber der richtige Ort. Hier kann man Mountainbiking machen oder sich die Füße vertreten.

La Dogana Veneta – Lazise

Venezianisches Zollhaus aus dem 14. Jahrhundert, wird heute für kulturelle Anlässe genutzt

Villa Mosconi – Nòvare di Arbizzano im Valpolicella
Eine prachtvolle Villa aus dem 18. Jahrhundert. Spazierrundwege sind hier gut beschildert.

Arena di Verona
Die im 1. Jahrhundert n. Chr. Erbaute Arena ist heute nach Rom und Capua das drittgrößte Bauwerk. Hier haben einst die Gladiatoren um ihr Leben gekämpft.

Sehenswertes am südlichen Gardasee

Grotten des Catull – Sirmione
Wer hier hingeht wird beeindruckt sein von den Ruinen eines großen römischen Landhauses und dem riesigen Garten bzw. Park mit vielen Olivenbäumen. Zudem hat man eine tolle Aussicht.

Museo Nicolis
Etwas für die Technik und Autoliebhaber unter euch. Die Ausstellung beinhaltet Autos, Technik und Mechanik der letzten zwei Jahrhunderte. Eine Kollektion von Flugzeugen, Fotokameras, Musikinstrumenten, Schreibmaschinen, Motoren und anderen kostbaren Kuriositäten ergänzt die beachtliche Sammlung.

Busreise an den GardaseeRestaurants:

Ristorante Re Lear:
Das Restaurant Re Lear in Maloesine ist eines der 300 besten Restaurants Italiens. Im mittelalterlichen Ambiente kann man sich hier das traditionell zubereitete Essen schmecken lassen. Die Innenräume sind elegant, der Außenbereich wirkt legere mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Anschrift:
Pizza Cavour 23
37018 Maloesin

Öffnungszeiten:
12.00 – 14.30 Uhr & 18.00 – 22.30 Uhr
Dienstag Ruhetag

La Baita:
Auf gut deutsch die Berghütte! Der perfekte Platz zum Abschalten und genießen. Etwa 15 Minuten vom Gardasee entfernt liegt das Restaurant „La Baita“ in einer traumhaften Lage. Der Blick ist atemberaubend: von den Hügelausläufern des Monte Baldo blickt man auf den Gardasee, über Garda hinweg auf die Halbinsel von Sirmione, die lang und spitz in den See ragt- bei guter Sicht bis auf das gegenüberliegende Ufer des Sees.

Anschrift:
Loc. Spiazzi
Caprino Veronese

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: täglich
November bis Februar: Mittwoch bis Sonntag

La Cantina del Gato Borracho
Dieses Lokal gehört eindeutig zu den In-Lokalen am Gardasee. In der gemütlichen Cantina in Limone werden Gaumen und Ohren gleichermaßen verwöhnt. Vom frühen Abend bis nach Mitternacht kann man sich hier durch die verschiedensten Leckerein schlemmen. Dabei kommen Köstlichkeiten wie Trüffel, Wildschweinnudeln, Käse oder frisches Gemüse auf den Tisch.
Anschrift: Via Caldogno 1/1
25010 Limone sul Garda

Rock Star Café:
Hier werden leckere Speisen nach original amerikanischer Art zubereitet. Zudem ist hier genau der richtige Ort für gute Laune, Unterhaltung und gute Musik.

Anschrift:
Canevaworld Resort
Via Fossalta, 1

Busreise an den GardaseeShopping:
Typisch für Italien sind die bekannten Wochenmärkte. Auch am Gardasee sind zahlreiche Märkt vorhanden. Geöffnet sind die Märkte von 7.00 bis 14.00 Uhr. Hier eine Auflistung der wichtigsten Wochenmärkte:

Montag: Cisano di Bardolino, Colombare di Sirmione, Moniga del Garda, Peschiera del Garda, Torri del Benaco, San Zeno di Montagna
Dienstag: Castelletto di Brenzone, Desenzano del Garda, Limone, Castelnuovo del Garda, Cavaion Veronese, Tignale
Mittwoch: Gargnano, Lazise, San Felice del Benaco, Arco
Donnerstag: Bardolino, Tosolano-Moderno, Bussolengo
Freitag: Garda, Manerba del Garda, Lugana di Sirmione
Samstag: Malcésine, Pacengo di Lazise, Padenghe sul Garda, Saló, Caprino Veronese, Valéggio sul Mincio
Sonntag: Rivoltella di Desenzano

Nachtleben:
Nicht nur am Tag ist hier viel geboten, auch am Abend ist für Abwechslung gesorgt. Schon am frühen Abend trifft man sich zum Aperitif in einer der zahllosen kleinen Bars. Später füllen sich dann die Pubs und Weinlokale, die in der Regel bis 2 Uhr geöffnet haben. Und ab Mitternacht verlagert sich das Nachtleben in die zahlreichen Diskotheken, in denen bis 4 oder 5 Uhr morgens gefeiert und durchgetanzt wird. Hier haben wir euch einige Tipps zusammengestellt.

Lonato:

Discoteca Fur

Night Club Desigual

Desenzano:

Discoteca Art Club

Discoteca Le Plaisir

Discoteca Mazoom

Discoteca Sesto Senso

Circus Beat Club

Hollywood: Hollywood DanceClub – Bardolino – Gardalake -Verona – Italy
Hollywood Dance Club ist eine Discothek mit moderner, trendy und sehr luxuriösen Einrichtung. Mit Swimming Pool, einem schönen Garten und Palmen.

Tipps für Eure Reise nach Kroatien- Porec!

März 19, 2009

Porec ist die mit Abstand größte und beliebteste Urlaubsregion in Istrien. In den letzten Jahren wurden über 5 Millionen Übernachtungen registriert, was Porec zur bedeutendsten Ferienregion in ganz Kroatien macht. Wir haben euch hier eineige Tipps für eure Busreise nach Porec zusammengestellt!

Strandreise nach PorecAllgemeine Informationen vom Strand Špadići:
Städtischer Fels- und Kieselstrand mit Badeplateaus und Liegeflächen, ca. 2 km nördlich von Poreč.

Da fangen wir mal an aus Richtung Vrsar:
1.Molindrio (Zelena Laguna), hinter dem Hotel Parentrium bzw. der Marina…
2.Plava Laguna, neben der blauen Rutsche gibt es mehrere Möglichkeiten, auch amEnde, Richtung Brulo, vor dem Restaurant….
3.Brulo, gleich am Hafen, bzw. Tauchbasis gibt es die Erste und am Zentralstrand, 100m weiter die zweite Möglichkeit…

Strände Porec sind weit bekannt und sie sind für den Erfolg des Tourismus in Porec verdient. Wenn Sie sich für den Urlaub in Porec entscheiden, werden Sie Sonne, Meer und wunderschöne Strände, die eine blaue Fahne, Symbol der Sicherheit und Sauberkeit, tragen, geniessen. Diese Strände sind:
Valeta AC Lanternam, Crnika AC Lanterna, Galeb AC Solaris, FKK Ulika, Hotel Laguna Materada, Donji Spadici, Borik, Oliva (S. Nikola), Gradsko kupaliste Porec, Brulo, Bellevue, Galijot, Parentium, Lotosi, Delfin, Zelena Laguna, Bijela Uvala

Sehenswertes:

Euphrasius-Basilika:
Die Kirche wurde im 6. Jahrhundert errichtet und ist einer der bedeutendsten Sakralbauten Kroatiens. Gebaut wurde sie auf dem Fundament der früheren Dreischiff Basilika.
Besichtigungen sind täglich möglich, außer wenn Gottesdienste stattfinden.
Zudem kann man noch den Glockenturm besichtigen, von dem man eine wunderschöne Aussicht auf die Umgebung von Poreč hat.

Hum: die kleinste Stadt der Welt
Diese kleine Stadt liegt im Hinterland der Halbinsel Istrien. Erreichen kann man den Ort über eine kleine Teerstraße. Die im 11. Jahrhundert vorhanden Häuser in der Stadt sind noch gut erhalten und wurden auf einer Festung errichtet. Zu besichtigen ist die Stadtloggia mit einem historischen Steintisch auf der Veranda, an dem auch heute noch jährlich von den 10-15 Einwohnern der Präfekt (Bürgermeister) gewählt wird. Neben den alten, malerischen Gebäuden lockt heute auch ein gemütliches einfaches Restaurant.

Denkmäler:

Fünfeckiger Turm: Aufzufinden am Anfang der Hauptstraße Decumanus
Der Turm wurde in gotischen Stil errichtet im 15. Jhd. Im Inneren des Turms locken eine Kunstausstellung und ein Restaurant.

Neptun Tempel: findet man westlich vom Maraforplatz in einem Park. Dieser Tempel wurde dem Meeresgott Neptun gewidmet. Erhalten blieben nur Fragmente des antiken Tempels.

Marafor: Aufzufinden am Ende der Hauptdecumanus (heutige Strasse Decumanus)
Im antiken Porec war der Marafor Mittelpunkt des öffentlichen Lebens und ist das einzige Forum Romanum in der Altstadt.

Runder Turm: befindet sich beim Narodni trg (Volksplatz)
Wurde in der 2. Hälfte des 15. Jhd errichtet. Was man bei diesem Denkmal nicht auslassen darf ist die Besichtigung der Dachterrasse.

Grotte Baredine:
Die Grotte ist 132 Meter tief, wobei an ihren Boden Untergrundseen liegen, deren Tiefe manchmal bis zu 30 Metern reicht. Wem es im warmen Kroatien zu heiß ist, kann sich hier so richtig abkühlen. Die Temperatur in der Grotte beträgt rund 14 ºC. Ferner sind hier fünf Hallen zu finden mit einer Unzahl von realistischen Skulpturen, die die Natur selbst erzeugt hat. Am Grotteneingang steht ein Museumsglaskasten, wo Töpferei aus vorgeschichtlicher Zeit ausgestellt ist.

Heimatmuseum:
Dieses Gebäude befindet sich im barocken Palast Sincic aus dem 18. Jhd. Im ersten und zweiten Stock befinden sich Kunstgemälde und Exponate. Sehr interessant ist auch die Sammlung der frühmittelalterlichen Flechtwerskulpturen. Das Museum beinhaltet ebenfalls eine umfangreiche historische Bibliothek und Dokumentation.

Fresken von Beram:
Etwa 15km von Porec in Richtung Pazin entfernt auf einem Berg liegt Beram. Etwa 1,5 km von Beram befindet sich eines der bekanntesten Kulturdenkmäler Istriens- die Friedhofskirche zur Heiligen Maria auf Skrilinah. Es entstand im Mittelalter und hat sein gegenwärtiges Aussehen nach Barockumbauten angenommen.

Strandreise nach PorecIn Porec finden Sie eine Vielzahl an guten Restaurants. Einige empfehlenswerte Restaurants stellen wir hier vor.

Restaurant Nono:
Das Restaurant Nono liegt im Zentrums Porecs in der Zagrebacka Ulica und ist ganzjährig geöffnet. Die Speisekarte ist überschaubar und die Preise Preise sind moderat. Die Portionen fallen sehr großzügig aus. Empfelenswert ist das Beafsteak Nono mit hausgemachten grünen Nudeln und Trüffelrahmsosse.

Restaurant Dali:
Ein preiswertes und gutes Lokal ist das Restaurant Dali. Das Restaurant Dali ist für seine vielfältige Küche und urige Atmosphäre bekannt. Ob Pizza aus dem Holzkohle Grill oder geräucherte slawonische Paprikawürste, hier können Sie die ganze Pallete der mediteranen und kontinentalen Küche Kroatiens ausprobieren.

Restaurant Barilla:
Für alle Pasta-Fans ist das Restaurant Barilla ideal. Hier finden man Pasta-Spezialität in allen erdenklichen Variationen bekommen. Auch ein reichhaltiges Salatbuffet steht den Gästen zur Verfügung. Das Lokal liegt mitten in der Altstadt und verfügt über eine große Terrasse.

Restaurant Dvi Murve:
Das mit Sicherheit beste und bekannteste Lokal in Porec ist das Restaurant Dvi Murve. Hervorragende Fischgerichte und eine erlesene Weinkarte zeigen die Exklusivität des Restaurants. Die Preise sind ein wenig höher als sonst, aber auf jeden Fall der Leistung entsprechend. Während der Urlaubssaison ist es empfehlenswert vorher einen Tisch zu reservieren.

Restaurant Santa Marina:
Das Santa Marina ist ein sehr schönes offenes Lokal in der Bucht von Vabriga. Wer gerne Live Musik beim Essen geniesst, ist hier auf jeden Fall richtig. Empfehlenswerte sind die Meeresfrüchtegerichte. Im Sommer kann es allerdings sehr voll werden.
Zlatna ribica (Konoba – landestypischer Gasthof)

Inhaber: Zdravko Brence
Nikole Tesle 21
Porec
Tel: –385-52-452-272
Öffnungszeiten: 12-15 , 18-23

Besondere Spezialitäten:
Hummersalat aus der Kokosnuss, Spaghetti auf Matrosenart, Fischfilet in Weißwein

Peterokutna kula: Konoba – landestypischer Gasthof

Inhaber: Luka Sakota
Decumanus
Porec
Tel: –385-52-451-378
Öffnungszeiten: 12-02

Besondere Spezialitäten:
Beefsteak mit Trüffeln, Fischspezialitäten, Spaghetti mit Hummer

Strandreise nach PorecNachtleben und Vergnügen in Porec:
Porec hat ein reiches Nachtleben – Discos, Cafes, touristische Feste, kulturelle Programme in Hotels, Camps, usw.
Charakteristisch und sehr atraktiv sind die Sommerterrassen, wo Sie Livemusikkonzerte und Tanz geniessen können. Finden Sie romantische Ecke in Porec und geniessen Sie.
Während des Sommers ereignen sich viele Manifestationen und Veranstaltungen wie z.B. Auftritte der Folkloreensemble, Konzerte, Auswahl der Miss und des Misters, usw. Für diejenige, die eine Vergnügung bis zum frühen Morgen suchen, sind Discos und Nachtclubs bis 4-5 Uhr morgens eröffnet.

Hier einige bekannte Clubs in Porec und Umgebung:
•Die größte Disco ist der Club Byblos (ehem. Club International), der sich in der Zelena Laguna befindet –
•Eine weitere beliebte Disco ist der Club Plava in der Plava Laguna (geöffnet bis Ende September).
•Beliebte Beachclubs sind der „Villa Club“ und die Schirmbar „Colonia Julia Parentium“ (geöffnet bis Anfang September) in der Nähe des Hafens Richtung Brulo an der Strandpromenade.
•Für Alt und Jung eignet sich die Bar „Old Time“, sowie die Cocktailbar „Comitium“ (Livemusik), beide am Trg Marafor.
•Bei den Einheimischen ist die „Caffe Bar Ciak“ sehr beliebt.
•Eine In-Adresse für Jugendliche ist das moderne Cafe „Dahli“ am Hafen unter dem Hotel Poreč.
•Eine weitere große Disco, der Club Margarita (geöffnet Frühjahr bis Ende August) befindet sich in Funtana an der Hauptstraße Richtung Vrsar.

Achtung: In vielen Reiseführern wird die Discothek „Capitol“ genannt, allerdings ist sie seit ein paar Jahren keine Disco mehr, sondern ein Nachtclub und gewährt nur noch Männern Einlass!

Saisonabschluss in Ischgl mit Kylie Minogue!

März 18, 2009

Auf eurer Busreise nach Ischgl ist Party, Fun, Action und Skifahrn garantiert! Nicht nur zum Ski-Opening, sondern auch zum Abschied der Skisaison wird in Ischgl gefeiert bis die Piste wackelt. Der große Höhepunkt ist das „Top of the Mountain-Konzert“ mit der Pop-Prinzessin Nummer 1 Kylie Minogue!

Busreise nach Ischgl

Ischgl should be so lucky! Die kleiner Australierin hat zugesagt und wird am 2.Mai die Open-Air-Bühne auf über 2300 Metern rocken. Mit ihren allseits bekannten Liedern wie „Can’t get u out of my head“, „Red blooded woman“ oder „Spinning around“ wird sie selbst bei Minusgraden die Mengen einheizen. Gemeinsam mit 20.000 Fans und DIR feiert Kylie die ultimative Schnee-Party.

Busreise nach IschglInfos zu Skiausfahrten mit jomotours gibt es hier:
Skiausfahrten mit jomotours!

Spielemessen in Leipzig und Köln 2009!

März 17, 2009

Die klassische Games Convention in Leipzig ist abgesagt. Bislang war sie geplant als Parallelveranstaltung zur neuen Kölner GamesCom, die nun konkurrenzlos vom 19. bis 23. August 2009 stattfindet. Leipzig bietet stattdessen vom 31. Juli bis 2. August 2009 eine neue Messe mit dem Namen Games Convention Online an. In ihrem Fokus sollen Online-, Browser-und Mobile-Spiele stehen.

Games Convention Online in Leipzig

Mit jomotours könnt Ihr dieses Jahr sowohl in Leipzig als auch in Köln dabei sein.

Hier gibt es die Infos zu unseren Kurzreisen:
Messefahrten mit jomotours

Reisebericht zur Fahrt zur CeBIT 2009

März 16, 2009

Hallo an alle Computerfreunde…

CeBIT 2009

Am 7.3.2009 waren wir auf der wohl größten Computermesse in unserem Land auf der CeBIT in Hannover. Wie immer ging es in der Nacht zum Samstag auf in Richtung Norden. Das Wetter mies und launisch, aber dies stört ja nicht bei einem Messebesuch: Die Messe hat ein Dach, von daher gab es eine ruhige und erwartungsvolle Stimmung im Bus. Auf der A7 bei Schweinfurt nahmen wir dann noch weitere 12 Gäste auf. Einer von diesen hatte Geburtstag und so kam frühen morgen noch etwas Partylaune hinzu. Gern haben wir von Jomotours einen Drink dem Geburtstagskind übereicht. Die Fahrt war problemlos und so erreichten wir die Messehallen fast pünktlich zur Öffnung der Tore um kurz nach 9.00Uhr. Nette Einweiser führten uns mit Flugweisungen, grins, in unsere Parkposition direkt am Eingang West 1. Nun konnte die Entdeckungsreise losgehen…. vorbei an den Entdeckungen der einzelnen Bundesländer, Robotertechnik, Autonavigation, Kommunikationsgeräten fanden viele dann doch die beliebteste Halle 22. Dort wurde ein europäischer Contest zu den Spielen Counter Strike und World of Warcraft durchgeführt. Die Besten der Besten aller Länder kämpften um den heiß gegehrten Pokal. Und 1000 saßen gespannt auf Stühlen und dem Boden um in diesen Battel´s etwas den Profis abzuschauen.

CeBIT2009

Gleich in der Nähe bauten Freaks waghalsige Konstruktionen aus Rechnerteilen und einer Kupfervase auf. In diese Kupfervase wurde flüssiger Stickstoff eingefüllt und dadurch der darunter befindliche Prozessor auf Minus 80 bis 120Grad Celsius abgekühlt. Warum? Um diese Wärme die ein wahnsinnig übertakteter Prozessor abgibt in den Griff zubekommen. Overclocking nennt man diese schon sportlich anmutende Disziplin.

Erst nachdem die Tore der Messe um 18.00Uhr schlossen trafen wir uns wieder am Bus. Sehr viele von uns waren so kaputt von diesem langen Tag, sodass sie sich sehr schnell zum schlafen hinlegten.

In der Nacht zum Sonntagmorgen waren dann alle Gäste glücklich wieder zu Hause…

Euer Manu

PS: Wir sehen uns nächstes Jahr wieder bei der Busfahrt zur CeBIT 2010!

Madonna live in Budapest – Tipps für eure Reise!

März 12, 2009

Madonna- wer kennt sie nicht, die Popikone!
Mit ihren über 50 Jahren geht Sie nochmal auf Tour und ihr könnt mit jomotours live in Budapest dabei sein! Neben dem Konzert könnt ihr auch noch die Stadt selbst entdecken. Hier habe ich euch einige Tipps und Infos über das Konzert für eure Busreise nach Budapest zusammengestellt.

Infos zum Ablauf:
Am Freitag den 21.08 gehts los. Abends reist ihr ab. Ankunft wird am Samstagmorgen sein. Nun habt ihr genügen Zeit euch Budapest anzuschaun. Am Nachmittag bringt euch der Bus zum Madonna-Konzert. Um 20.00uhr beginnt die Shoe. Ca.2 Stunden volles Programm. NAch dem Konzert gehts ab ins Hotel zum Übernachten. Morgens könnt ihr euch noch mit einem leckeren Frühstück im Hotel stärken und dann gehts ab nach Hause. Rückankunft am Abend. Genauere Infos zum Programmablauf findet ihr auf unserer Homepage:
Busreise zum Madonna-Konzert in Budapest

Madonna: Das Konzert
Madonnas Sticky and Sweet Tour startet. Sie ist einer der erfolgreichsten Sängerinnen international und bekannt für unzählige Hits wie „Like a Virgin“, „Like a Prayer“, „American Life“, „Don’t tell me“, „Hung up“ oder „Music“. Sie ist die „Queen of Pop“ und setzt immerwieder neue Trends. Mit ihrer Tour bricht Madonna neue Rekorde. Ihr Album „Hard Candy“ ist auf über 37 Ländern Platz 1. Dieses Konzert darf man sich nicht entgehen lassen.

Konzert
Budapest:

Hier nun einige Tipps über die Stadt Budapest!

Die Ungarische Nationalgalerie:
Aufzufinden im B, C und D Gebäude des Budaburger Palastes, mit mehr als 100.000 Kunstgegenständen Diese Sammlung zeigt einem die Entwicklung der bildenden Kunst und dokumentiert ihren Vorgang und ihre Entwicklung von der Staatsgründung bis zur heute.

Das Haus des Terror Museum: 1062 Andrássy út 60 Bezirk 6.
Es befindet sich auf dem Oktogon in der Richtung vom Heldenplatz. Es war die Residenz nach dem zweiten Weltkrieg die Staatsschutzbehörde der Kommunistischen Diktatur. Im Jahre 2002 wurde ein Museum eröffnet, das für die Opfer der mörderischen Diktatur ein Denkmal setzt.

Das Zeitrad:Das eigenartige Denkmal wurde am Beitrittstag von Ungarn in die EU vom 1. Mai 2004 errichtet. Es handelt sich um eine 8 m große Sanduhr, die in ein Rad aus Granit uns Stahl platziert wurde. In der Uhr fallen die Sandkörner exakt im Verlauf eines Jahres runter. Die Uhr ’messt nicht die Zeit, sondern sie stellt sie dar’, äußerte sich dazu der Erfinder.

Stadtwäldchen:
Die größte Grünfläche der Pest-Seite, ein Ort für Familienausflüge, für Unterhaltung und Erholung am Wochenenden. Anlässlich der Millenniumsfeierlichkeiten wurden hier im 19. Jahrhundert das Museum der Bildenden Künste, die Kunsthalle, das Millenniumsdenkmal und die Burg Vajdahunyad errichtet. Im Stadtwäldchen befinden sich ferner der Zoo, der Vergnügungspark, der Zirkus, das Széchenyi – Bad, das Verkehrsmuseum und das populäre Unterhaltungszentrum der Jugendlichen, die Petőfi – Halle.

Das Zentrum: ‚Haus der Zukunft‘
Das ’Haus der Zukunft’ ist als wissenschaftliches, kulturelles und Unterhaltungs-zentrum unter einem Dach einmalig in Mitteleuropa. Der Besuch hier ist ein ideales Familienprogramm. Über die zwei großen ständigen Ausstellungen hinaus (Ausstellung ’Haus der Zukunft’ und Palast der Wunder), wird hier eine bunte Palette an kulturellen Programmen angeboten: Konzerte im Bereich des Jazz und der World Music, Auftritte mit Weltstars, einzigartige Festivals und Theatervorstellungen.

Städtereise nach BudapestShopping:

Fashion Street:
Im Budapester Stadtzentrum gab es im Jahre 2007 bedeutende Immobilien-anschaffung. Eine der bedeutendsten Anschaffungen war die Rekonstruktion der Deák Ferenc Straße (es liegt zwischen dem Deák Platz und der Wiener Straße). Die Strecke ist 150 Meter lang und bekam herrliche Smuckbelag, die Lampen und die Bänken sind aus Gesseisen -sogar hier sind die elegantesten Geschäften und Restaurants von Budapest.

Die große Ringstraße:
Es ist die längste Straße in Budapest (4114 Meter lang und 40 Meter breit). Es geht durch fünf Budapester Bezirke durch, und die einzelnen Strecken haben eigene Namen (Margit, St. Stephan, Elisabeth, Teréz und Josef . Hier ist für jeden etwas dabei…

Ecseri Markt: 1194 Nagykõrösi út 156.
Der Besuch auf dem waschechten, großstädtischen Flohmarkt kann ein großartiges Programm sowohl für Einheimische, als auch für Touristen sein. Die Gesamtfläche des Marktes beträgt 16.500 m². Der Markt wird fast überall durch einen Regendach geschützt, so kann ein Besuch dort auch an Regentagen guten Mutes gewagt werden.

Öffnungszeiten
Mo-Fr: 8. – 16Uhr
Sa: 6 – 15Uhr
So: 8 – 13Uhr.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
ab Blaha Lujza tér mit der Straßenbahnlinie 4 oder 6 bis Boráros tér, von dort mit der Buslinie 54.

Essen und Trinken:

Cafés
Budapest war zwischen den beiden Weltkriegen durch seine Kaffeehäuser berühmt. Diese übernahmen die gleiche Rolle, wie für die Engländer ihre Clubs. Hier wie dort verfügten diese geselligen Einrichtungen über ein eigenes Stammpublikum. Von diesen Kaffeehäusern sind nur noch wenige in Betrieb. Inzwischen wurden jedoch neue eröffnet und haben die Traditionen wieder aufleben lassen.

Astoria Café Mirror:
Die Tradition alter Budapester Kaffeehäuser
(Hotel Astoria)
Geöffnet: 7-23h

Daubner Konditorei
Traditionelle Kuchen- und Konfektspezialitäten
II., Szépvölgyi út 50.
Geöffnet: täglich 9-19h

Lukács Konditorei
Traditonsreiches Café, mit entsprechendem Milieu und Angebot
VI., Andrássy út 70.
Öffnungszeiten:
werktags: 09-20h
samstags sonntags: 10-20h

Restaurants:

Bagolyvár Restaurant
1146 Állatkerti körút 2 Bezirk 14. Budapest

Gundel Restaurant
1146 Állatkerti körút 2 Bezirk 14. Budapest

Marxim Restaurant
1024 Kisrókus u. 23 Bezirk 2. Budapest
Ruszwurm – Ungarische und internationale Küche
I., Szentháromság tér 7.
Öffnungszeiten:
montags -sonntags: 10-19h

Städtereise nach BudapestNachtleben:
Auf dem nahe des Oktogon gelegenen Liszt Ferenc Platz sowie in der Ráday Straße , welche vom Kálvin Platz aus ihren Verlauf nimmt, findet man zahlreiche Bars, Restaurants und gemütliche Cafés, die sich vor allem bei der jüngeren Generationen größter Beliebtheit erfreuen. Sie schließen gewöhnlich zwischen 1 und 2 Uhr nachts. Hier einige auserwählten Tipps:

Das Casino Las Vegas: V. Roosevelt tér 2 Tel. 317-6022
dieses Casino ist im Gegensatz zu den anderen Bars und Cafés rund um die uhr geöffnet. Wer die ganze Nacht durchmachen will ist in diesem Casino genau richtig.

Das Casino Tropicana: V. Vigadó u. 2 Tel. 266-3062
Das Tropicana ist von 11 Uhr vormittags bis 6 Uhr morgens geöffnet.

Moulin Rouge:
VI. Nagymező u. 17 Tel. 373-0577
Hier ist ein Revue, Theater, ein Kabarett, Restaurant bzw. Café und es schließt erst um 4 Uhr in der Früh.

Ruinenkneipen: im 7. Bezirk
Beispielsweise der Biergarten Szimplakert>(VII. Kazinczy utca 14.).Der Szimplakert wird mit einem Kino auch im Winter betrieben. In unmittelbarer Umgebung des ’Szimplakerts’ stößt man auf ein wahres Biergarten – und Kneipenuniversum: Szimplakert, Szimpla, Dupla, Kis Szimplakert

Das ’Fonó’ Musikhaus: in Buda
Das Fonó wurde im Jahre 1995 als Zentrum verschiedener Musikgattungen – vorwiegend Folk, Worldmusic und Jazz- in einem Teil eines ehemaligen Industriegebäudes eröffnet. Der Ort verfügt über ein erstklassiges Plattengeschäft, hat gute Getränke im Angebot, und bietet eine außergewöhnliche Kulturszenerie. Es liegt in Süd- Buda, etwas von der Stadtmitte entfernt.

Ráday Strasse:
Entlang der Ráday Strasse (der Hauptstrasse der inneren Franzstadt), die 1995 groß in Mode kam, findet man heute ein Dutzend von Cafés, Restaurants und kleinen Geschäften. Die Atmosphäre der Ráday Strasse ist hier etwas lockerer, gelöster, als im eleganteren Café -Viertel am Ferenc Liszt Platz. (zwischen dem Kálvin und dem Bakáts Platz im 7. Bezirk.)