Sicher reisen mit dem Reisebus!

Wie ihr alle bestimmt wisst, veranstaltet Jomotours fast alle Reisen mit dem Bus!
Reisebusse gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln überhaupt. Damit ihr genauer über die Sicherheit des Reisebusses bescheid wisst, sind hier einige Informationen zusammengestellt.

Experten sind sich einig: der Reisebus ist und bleibt das sicherste und vertrauenswürdigste Verkehrsmitteln auf dem Weg in den Urlaub.

Kontrollergebnisse aus dem Jahr 2004 des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) belegen diese Aussage. Von 4383 kontrollierten deutschen Bussen wurden lediglich 473 Busse beanstandet. Wenn man die gefahrenen Personenkilometer mit den getöteten Insassen in Beziehung setzt, dann ist das Tötungsrisiko bei einer Fahrt mit dem Bus 44mal geringer als beim motorisierten Individualverkehr, 15mal geringer als beim Flugzeug und 4mal geringer als bei der Bahn. In den letzten 10 Jahren verunglückten 182 Personen tödlich mit dem Bus, mit dem PKW verunglückten 55000 Personen!

Warum Reisebusse so sicher sind, liegt daran, dass sie jährlich zum Technischen Überwachungsverein müssen. Zudem müssen sie alle drei Monate zu einer Sicherheitsprüfung. Hier werden die Bremsanlagen und andere wichtige Systeme durchgecheckt. Ausgenommen neue Busse. Diese werden erst im zweiten Jahr einmal zusätzlich überprüft. Ab dem 2. Betriebsjahr kommt dann die dreimalige Prüfung hinzu.
Seit kurzem sind so gut wie in allen Reisebussen Sicherheitsgurte angebracht. Diese bieten einen zusätzlichen Schutz bei Unfällen.

Nicht nur die Fahrzeuge sind sicher und werden überprüft, sondern auch die Busfahrer müssen sich alle 5 Jahre zu einem Gesundheitscheck begeben. Hierbei werden die wichtigsten Lebensfunktionen überprüft. Außer Belastungs- EKG, Blutdruck, Leberwerte und Allgemeinzustand werden auch noch die Augen und die Ohren überprüft. Zudem müssen die Fahrer sich psychologischen Tests und Messungen des Reaktionsvermögens unterziehen. Der Busfahrer darf erst dann wieder Personen transportieren wenn all diese Untersuchungen abgeschlossen und bestanden sind.

Auch die Doppeldeckerbusse sind genauso sicher wie die „normalen“ Busse! Denn alle gewichtigen Komponenten eines Busses, also Achsen, Motor und Getriebe, sind wie beim normalen Bus im Bereich der Bodengruppen angesiedelt. Deshalb ist der Schwerpunkt eines Doppeldeckers genauso niedrig wie bei anderen Omnibussen!

Auch DU als Reisender kannst zur Sicherheit im Bus beitragen:

-Wenn Busse mit Gurten ausgestattet sind, dann herrscht Anschnallpflicht! Sie bieten mehr Schutz bei Unfällen!
-Die Rettungswege in Bussen dürfen nicht mir sperrigen Gepäck zugestellt werden. Falls ihr sperriges Gepäck habt, gebt dem Busfahrer beim Einsteigen bescheid. Er verstaut es dann im Gepäckraum.
-Falls noch Fragen offen sind, dann könnt ihr euch bei örtlichen Reisebüros sowie Busunternehmen gerne informieren.

Nach diesen reichlich sichereren Informationen wünschen wir euch weiterhin viel Spaß auf euren BUSREISEN mit jomotours!

Quellen:
www.sicherheit-im-reisebus.de

Außerdem:
sueddeutsche.de
rda.de

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Sicher reisen mit dem Reisebus!”

  1. Air Jordan 19 Says:

    Air Jordan 19 Didn’t expect everything to come so fast

  2. juicy couture bags Says:

    But after such an experience, I learned more of a calm state of mind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: