Archive for März 2010

Reisebericht: mit jomotours nach Ischgl und Sölden

März 31, 2010

Hallo Ihr Lieben,

hier mein Reisebericht zur Skisafari nach Ischgl und Sölden (26.-28.03.10).

Am frühen Nachmittag ging die Reise für unsere nördlichen Gäste los. Nach zügigem einladen der weiteren Gäste in Heilbronn und Stuttgart- Weilimdorf, stieg ich Manu, der Reisebegleiter in Echterdingen ein. Der großzügige und schicke Doppelstockbus vom Busfahrer Giovanni versprach eine angenehme Anreise zum Hotel.

113808169_full,r,470x470

Und das war das Tolle an dieser Reise: Zu wissen, dass man den Morgen im Skigebiet erblicken kann. Zum Wohlergehen meiner Gäste informierte ich den Gastwirt zwischendurch über den Fortschritt der Fahrt. So konnte er das 3 Gänge Menü vorbereiten. Nach einem lecker Essen und einem kühlen Bier haben sich dann die meisten Gäste früh schlafen gelegt. Die Nacht war angenehm in dem durch und durch aus Holz gebauten Zimmer.

Gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück ging es früh um 8 Uhr los nach Ischgl. Und Ischgl hielt wieder was es immer verspricht: „Das wohl schönste Skigebiet in Österreich.“ Superhammer Wetter, wunderbar präparierte Pisten und durch die Größe des Gebietes nicht überlaufen. Wohl jeder genoss den Tag beim ausgelassenen Wedeln oder einem Weizen in der prallen Sonne. So manche Wange hat hier gesunde Farbe abbekommen.

Geschafft und doch voller Endorphine fielen die Gäste ins Bett. Aber da war ja noch etwas: Die jedes Jahr nervende und absolut überflüssige Zeitumstellung. Also eine Stunde vor und daher eine Stunde weniger schlafen. Soweit die Theorie. MHH… aber stellt sich nun das Handy allein um oder nicht? Soll ich es tun? Oder sind es dann 2 Stunden voraus? Der Danny und ich… wir standen komplett mit Skisachen 1 Stunde zu früh im Zimmer, grins.

113808277_full,r,470x470

Der Ausblick aus dem Fenster war leider etwas regnerisch. Doch die Hoffnung stirbt zu letzt. Schon kurz vor Sölden blinzelte hier und da die Sonne. Nach der Auffahrt war dann aber auch dem letzen Zweifler klar: Das wird doch ein ganz angenehmer Tag mit einer ganz schwach hinter Schleierwolken versteckten Sonne. Die Rückfahrt am späten Nachmittag gestaltete sich dann recht zügig, sodass wir die ersten Gäste um kurz vor 21 Uhr in Echterdingen aussteigen lassen konnten.
Zusammengefasst war es ein recht schönes Wochenende mit ganz, ganz viel Skifahren.

IMG_3322

Eurer Manu

Reisebericht mit jomotours nach Amsterdam 26.03.-28.03.

März 30, 2010

Hallo nochmals Ihr Alle!

Zurück von kurz mal weg!
Als wir am Freitag Abend von Tübingen aus mit unserem Fahrer Martin von Süsser Reisen Richtung Amsterdam starteten war es noch sehr nass von oben. Der Regen unterwegs bis nach Holland hinein lies nicht unbedingt darauf schließen, dass JOMO uns das richtige Wetter mitgegeben hatte. Aber es klappte! In Amsterdam angekommen blieb es den ganzen Tag trocken wenn auch ab und zu etwas windig. Aber die Sonne blinzelte uns an!
Bestückt mit dem Stadtplan und einigen Informationen ging jeder daran, die Stadt auf seine Art zu erkunden.
Abends dann reichten die Erfahrungswerte von Rotlichtviertel über vintage-Läden, Grachtenfahrt, XXX, pommes frittes, Madame Tussauds, Flohmarkt, Hanfmuseum und Begijnhof bis zu Vondelpark, Louis Vuitton und Chloe!
Ihr habt echt das beste draus gemacht! Großes Lob an Euch ALLE!
Und dass die Stadt immer ihren Tribut fordert habt ihr ja gemerkt J aber die heiß gelaufenen Füße sind am nächsten Tag meist schon vergessen, gell?
Hier nochmals die so treffenden Worte von Geert:

„In Amsterdam
every morning is a monday morning,
but every night is a friday night!“

printImage4

In diesem Sinne: bis ganz bald mal wieder! Ihr müsst schließlich mal die Nächte komplett erleben, gell?!?

Andrea xxx

******

Hinweis: nächste Amsterdamkurzreisen mit jomotours:
02.04.-04.04.
09.04.-11.04.
23.04.-25.04.
07.05.-09.05.

mit jomotours nach Nizza und Monaco

März 25, 2010

Am 01.04. ist es wieder so weit: jomotours fährt erneut nach Nizza und Monaco und ich finde es ist der absolute perfekte Zeitpunkt dafür. Jetzt wo doch der Frühling da ist und der Sommer ganz beinahe vor der Tür steht.
Ihr könnt euch doch sicherlich vorstellen unter den besten sommerlichen Voraussetzungen an der Côte d’Azur entlang einen Spaziergang zu machen oder in einem Café die eigene Seele baumeln zu lassen. Um euch ein wenig auf dem Geschmack zu bringen habe ich auch nennenswerte Sehenswürdigkeit aufgelistet:

nizza_20091025_236

In Nizza beispielweise könnt ihr auf der „Boulevard Victor Hugo“ (Lebendiger Boulevard mit Charme) herrliche Häuserfassaden sehen, wie etwa die des Palais Meyerbeer (Nr. 45) mit ihren Eisenverzierung und Engelsmotiven an der Vorderseite. Oder besucht den „Jardin Albert – Ier“, eine Grünanlage an der Ecke zur Promenade und umfasst ein Freilufttheater, einen Brunnen von Volti und eine Skulptur von Bernand Venet, die einen riesigen Bogen in den Raum zeichnet.

Am Nachmittag habt ihr die Möglichkeit nach Monaco weiterzufahren und in Monte Carlo die Kleinstaat bei einer Stadtrundfahrt näher kennen zu lernen. Sehenswert ist hierbei der „Princess Grace Rose Garden“, der sich in der Nähe des Fontvieille Park befindet. Der Garten ist eine herrlich ruhige Anlage mit mehr als 4000 Rosenbüschen. Führende europäische und amerikanische Spezialisten haben mehr als 150 Rosengarten gezogen. Und das Beste: Es wird kein Eintritt verlangt und geöffnet hat er von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.
Dann gibt es noch das „Fort Antoine Theater“ – die Festung wurde im nordöstlichen Zipfel errichtet und wird heutzutage als fantastisches Außentheater mit einer Kapazität von 350 Zuschauern, die im Halbkreis in dem Gebäude sitzen. In dieser bezaubernden Umgebung kann man im Sommer Performances von hoher Qualität erleben.

nizza_20091024_083

Zwischen all den Sehenswürdigkeiten, habt ihr natürlich auch die Möglichkeit eure Zeit zur freien Verfügung einzuteilen und tun und lassen was euch gefällt. Ein ganzes Wochenende eine Städtereise nach Nizza und Monaco vom 01.04.-05.04. entdecken und jomotours macht es möglich!

Jetzt noch die letzten Plätze ergattern und mit dabei sein! Ich freue mich schon auf eure Buchung und für alles Weitere halte ich euch auf dem Laufendem! 🙂

Bis bald

Eure Labrini vom jomo – Team

Jomotours bei der 5. Gesundheits- und Sportwoche in Böblingen/ Sindelfingen

März 24, 2010

Am 22. März begann zum 5. mal die Gesundheits- und Sportwochen in Böblingen/ Sindelfingen.
Die Besucher haben die Möglichkeit namhafte Redner und Persönlichkeiten kennen zu lernen, denen Vorträge, sowie Gespräche rund um das Thema Gesundheit bis zum 28. März erwarten.

Am 23. März fand die Lesung von der Niederländerin Sophie van der Stap „Heute bin ich blond“ statt, die mit 21 Jahren an Lungenkrebs erkrankt ist und heute als geheilt gilt.
In Sensapolis hatten die Gäste die Möglichkeit ihre Lebensgeschichte zu erfahren.

SAM_0345

Jomotours hat es sich nicht nehmen lassen bei diesem Ereignis dabei zu sein und regte mit seinem jomo-Stand große Aufmerksamkeit. Mit einem Gewinnspiel testete jomotours seine Gäste auf seine sportliche Fähigkeit. Die Teilnhemner sollten einen kleinen Basketball 5mal in einem Korb treffen (jeder Treffer bedeutete ein jomo-Preis) und als Hauptgewinn eine Kurzreise nach Amsterdam oder Paris gewinnen. Leider gelang dies keinem, wobei aber jeder die Chance hat immernoch den Hauptgewinn zu ziehen, den unter allen Teilnehmern verlost jomotours eine Kurzreise nach Wahl!

SAM_0362

Einen großen Dank gilt auch unseren Reisebegleiter, die an dem Abend uns tatkräftig unterstütz haben, und für Fragen und Antworten zur Verfügung standen.

Städtereise nach Amsterdam mit jomotours 19.03.

März 23, 2010

Zugegeben: seit letztes Wochenende weiß ich, dass Amsterdam mehr zu bieten hat als Coffeeshops, Käse, Tulpen und Klocks.
Jetzt weiß ich nämlich, wie wunderschön, einmalig und vielfältig Amsterdam sein kann, wenn man offen genug ist die Stadt so auf sich wirken zu lassen, um seinen Liebreiz wahrzunehmen.
Kaum zu glauben, was alles in 12h Aufenthalt zu entdecken und bestaunen gibt. Angefangen mit dem Viertel Jordaan, wo wir nach unserer Ankunft einen leckeren Amsterdamer Frühstück zu uns genommen haben: Toast (toastje) und einen verkehrten Kaffee (de koffie verkeerd = Milchkaffee) bis hin zum Besuch des Rotlichtmileus über Anne Frank Huis und mehr.

SAM_0222

Nachdem benannten Frühstück ging es gestärkt weiter. Wir haben es uns nicht nehmen lassen in einem Käseladen, alle möglichen Käsesorten zu probieren. So etwas muss einfach ausgekostet werden. Als wir an einer Confiserie vorbeiliefen, lief uns auch schon beim hineingehen das Wasser im Munde zusammen: und auch hier hieß es bitte PROBIEREN – und bedankt!

Die engen Gässchen führten uns irgendwann zur Noorderkerk. Dort befindet sich Amsterdams Samstagsmorgenmarkt, in dem es wirklich alles gibt. Und wenn ich alles mein, dann mein ich wirklich alles! Probiert haben wir zum ersten mal die berühmten Poffertjes mit Butter und Puderzucker. Wirklich sehr lecker und typisch holländisch.

Leider blieb das Wetter nicht ganz so sonnig wie gedacht. Es regnete ganz schlagartig. Aber wir wussten uns zu helfen und winkten einen „Stop and Go“ – Bus per Handzeichen auf unserer Fahrtstrecke. Er hielt vor uns an, und mit einem 1 € Fahrticket, sind wir bis ans Ende der Fahrstrecke gefahren und haben eine andere Art von Sightseeingtour gemacht: preiswert und „bequem“ (festhalten: die Busfahrer rasen durch die engen Straßen).

Wer Amsterdam zum ersten mal besucht, der sollte es sich nicht nehmen lassen an einer Grachtenrundfahrt teilzunehmen. Auch wir nahmen an der einstündigen Fahrt teil und haben Amsterdam ein weiteres mal aus einer anderen Sicht erkunden können.

Gegen Abend, nachdem wir erneut in den Genuss der Poffertjes gekommen sind, ging es dann direkt zum berühmten Amsterdamer Rotlichtmilieu. Unglaublich, dass das „Viertel“ de Wallen eigentlich um eine katholische Kirche einst entstanden ist und als Tradition immernoch existiert. Die Regierung überlegt sich das Prostitutionsviertel ganz zu verbieten oder wo anders zu verlegen. Die Bevölkerung ging auf die Barikaden, denn für sie gehört de Wallen zu Amsterdam und ohne das, ist die Stadt nicht das was sie eben nunmal ist.

SAM_0324

Überall wo die Häuser und die einzelnen Gassen rot beleuchtet sind weiß man genau wo man sich befindet und sobald man diese verlässt steht man urplötzlich und total unerwartet im Chinatown.

Etwa eine Stunde vor Abreise schlenderten wir gemütlich die Nieuwendijk, vorbei an das Vodka-, und Sexmuseum bis wir an der Haltestelle des Hotel Victoria auf unseren Reisebus warteten.

SAM_0230

Am Ende des Tages haben wir es geschafft das „Venedig im Norden“ auf einer abwechslungsreichen Weise kennen zu lernen. Letztendlich kommt man aus dem staunen gar nicht mehr heraus. Und ich weiß jetzt schon, dass ich Amsterdam ein weiteres mal mit jomotours besuchen gehen werde – denn ich weiß jetzt das Amsterdam wohl immer für eine Überraschung gut sein wird.

In diesem Sinne: I amsterdam

Labrini vom jomo-Team

Das jomotours – Special zum Frühlingsbeginn

März 19, 2010

Ihr Lieben,

es ist endlich vollbracht!
Laut Kalender beginnt morgen der offizielle Frühlingsanfang und das aller tollste ist, dass ich es auch noch fühle. Die Luft ist bereits viel wärmer und sie riecht auch viel angenehmer. Die Vögel zwitschern und endlich reicht zum spazieren gehen ein leichtes Jäckchen zum drüberziehen. Endlich scheint die Sonne wieder und beim Auto fahren kann man die Fenster wiederum runter lassen.

Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
süße, wohl bekannt Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch: von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab ich vernommen.

(Eduard Mörike)

schneegloeckchen

Und weil gerade alles so toll ist, wir im Büro endlich unsere Balkontür auf lassen können und die Stimmung so herrlich ist, feiert jomotours den Frühlingsbeginn!

Der Tag beginnt laut Wettervorhersage mit 9 Grad und weil unsere Gefühle gerade mit uns gehen, schenkt jomotours euch einen Grad dazu.
Wer morgen (Samstag 20.03.) also fleißig unter http://www.jomotours.de bucht (1), eine Reise auswählt (2), den Gutscheincode „fruehling“ (3) eingibt, bekommt die Reise automatisch um 10 € billiger (4).

Wie wäre es denn mit einem Städtetrip nach Nizza und Monaco (01.04. – 05.04) oder eine Busreise nach Amsterdam mit 2 Übernachtungen (02.04 – 05.04)?

nizza_20091025_236

Ganz klar, die Zeit für die Städtereisen mit jomotours ist gekommen!

Einen sonnigen Tag wünsche ich euch noch,

Eure Labrini vom jomo-Team

mit jomotours on Tour

März 18, 2010

egal ob nach Amsterdam, Paris, Zillertal, Ischgl, Venedig, Berlin und wohin jomotours seine Busreisen sonst noch führt – jomotours könnte die Reisen nie so durchführen, wenn man SIE nicht hätte: die jomo-Reisebegleiter!
Ich würde sagen, es wird so langsam mal Zeit, dass ihr Sie peu o peu kennen lernt. Ich bin mir sicher, dass ihr mit ihnen entweder schon unterwegs wart oder sie euch zu den nächsten Reisen begleiten.

Nun dann, machen wir mal den Anfang:

100_1733

Ja hey,

ich bin der Manu. Mit meinen 29 Jahren liebe ich es fast jedes Wochenende mit Jomotours eine andere Stadt zu erkunden. Und das nun seit fast 2 Jahren. Zu meinen liebsten Reiseziele im Winter zählt natürlich ganz oben die Königin der Skigebiete ISCHGL.

Wobei die Talabfahrt in Sölden ja echt der Hammer ist.

Im Sommer zieht es mich am liebsten nach Rimini. Sonne, Strand, Party und die Dolce Vita haben mich schon oft auf Gedanken des Umzugs (Ist ja nur ein Umzug, eine der wenigen guten Dinge in der EU) gebracht.

Und bei fast jeder Dummheit mit den Gästen bin ich dabei: Feiern bis in den Morgen, Nacktbaden nach der Disko oder auch mit dem Board auf den Free run. Alles hat natürlich Grenzen, aber bis dahin bin ich gern mit Euch dabei.

Ich freu mich auf Euch.

Euer Manu

staedtereise-nizza-monacoDSCF2339

Manu als Reisebegleiter: Partytrip mit jomotours nach Ischgl 20.03

A = Amsterdam & J = jomotours

März 17, 2010

= unschlagbares Team

busreise-europaparkPICT0014

Endlich, endlich heißt es am kommenden Wochenende “Goedendag Amsterdam“. Am 19.03. beginnt die jomotours Busreise nach Amsterdam am Freitag Abend. Ich freu mich ganz besonders, denn ich darf zusammen mit meiner lieben Laura mitfahren und nicht nur unsere Reisebegleitung-qualitäten austesten, sondern unsere Amsterdamfreunde kennenlernen.

Für einen Tag heißt es für uns, das „Venedig des Nordens“ so gut es geht zu erkunden. Für mich persönlich heißt es natürlich ganz klar, Shopping und gut Essen gehen. Wenn das Wetter noch mitspielt, steht eine erfolgreiche Reise nichts mehr im Wege.

Seit gespannt auf meinen Reisebericht nächste Woche. Vielleicht kann ich dem einen oder anderen einen Tipp für eine gebuchte Amsterdamreise zu kommen lassen.

Noch 2 mal schlafen!

Seit gegrüßt,

Eure Labrini vom jomo-Team

mit jomotours nach Mailand 26.03. – 28.03.

März 16, 2010

Ihr Lieben,

kaum zu glauben, aber es ist bald soweit. Ich bin mir ganz sicher, dass die kalten Tage in kürze vorbei sein werden. Ich bin mir so sicher, weil ich heute zum ersten Mal nach einer Ewigkeit ein Schmetterling vorbei fliegen sah – und ab da an war ich mir in einer Sache sicher, wie ich es schon lange nicht mehr war: Frühling! Ich heiße dich willkommen! Ich meine, es wurde auch aller höchste Zeit.

Aller höchste Zeit ist es auch mal wieder mit jomotours die europäischen Metropolen unsicher zu machen. Und ganz besonders zu empfehlen ist hierbei Milano. Eine niedliche, hübsche Stadt, mit viel italienischem, wie internationalem Flair, dessen Symbol, der Dom seine stolze Sehenswürdigkeit ist. Auf dem Dom Santa Maria Nascente hat man dann einen atemberaubenden Blick auf die charmante Metropole – am liebsten sollte die Zeit stehen bleiben.

Vor dem Dom, dem „Piazza die Mercanti“, kämpfen die unterschiedlichsten Tauben um die Gunst der Touristen. Sitzend in einem Café, einen (überteuerten) aber wirklich guten italienischen Cappuccino trinkend, schmunzelt der eine oder andere über dieses Spektakel.

DCP_2188

Ein absolutes Muss ist natürlich ein Besuch in der Galleria Vittorio Emanuele. Gut, die Preise sind zwar astronomisch hoch, aber hierbei geht es ja schließlich „dabei gewesen zu sein“. Ein absoluter Blickfang, ist der McDonalds, der zwischen Prada und Gucci seine Türen für Besucher offen hat. Witzigerweise passt er auch ziemlich gut dahin, denn die Einrichtung ist sehr edel – eben Fast-Food für die gehobene Klasse.

F1000003

Ein persönlicher Tipp: Besucht doch mal die Gassen zwischen den großen nennenswerten Straßen. Besonders Frauen finden hier preiswerte aktuelle italienische Mode. Ihr unterstützt nicht nur die kleinen Geschäfte, sondern auch den Newcomern unter den Designern.

Mailand muss man gesehen haben! Ich bin mir sicher (wie ich es schon lange nicht mehr war), dass genau das letzte Märzwochenende der richtige Zeitpunkt dafür ist – und das Beste: am 26.03 bringt euch jomotours nicht nur nach Mailand, sondern habt die Gelegenheit dort zu übernachten und somit die Stadt auch bei Nacht zu erkunden.

Also nichts wie hin, denn habe ich heute schon erwähnt, dass es wärmer wird?!

Bis bald,

Eure Labrini vom jomo-Team

jomotours jetzt auch bei facebook!

März 15, 2010

jomotours bei facebook

seit November 2009 und schon 762 Fans! Und jeden Tag werden es immer mehr!
Wie großartig das ist!

Wer auf den neusten Stand sein möchte, ist auf dieser Seite genau richtig. Denn: hier erfahrt ihr alles was bei jomotours so geht:
– Last-Minute-Preise
– Jomotours-Special-Angebote
– Bilder von den Reisen
– Videos
– Reiseberichte von unseren Reisebegleitern

u.v.m.

Ein Vorteil für dich, dich bei der jomotours-facebookseite anzuschließen (falls du es nicht schon bist) ist, dass du vor allem als erster von den Last-Minute-Preisen oder von Special – Angeboten erfährst. Das ganze jomotours – Team will seine treuen Fans auf diese Weise belohnen und sich somit bedanken.

Sei auch DU nächstes mal dabei und erfahre als erster was jomotours dir zu bieten hat. Wenn du es richtig anstellst kann es sein, dass du eine Reise preiswerter bekommst, als alle anderen. Einfach im richtigen Moment zuschlagen.

Ich verrate dir schon einmal die nächstmögliche Aktion: „jomotours-Special-Frühlingsangebot“- aber näheres dann auf unserem Profil.

Also ihr lieben, man sieht sich spätestens auf der jomotous-facebookseite 🙂

http://www.facebook.com/jomotours

Eure Labrini vom jomo-Team