Reisebericht von der Fahrt zur CeBIT nach Hannover am 06.03.2010

Auch dieses Jahr ist jomotours auf die CeBIT nach Hannover gefahren. Für alle Besucher war die Busreise und die Ausstellung ein tolles Erlebnis und das ganze jomotours-Team freut sich jetzt schon auf die Eventreise der CeBIT 2011!

Unsere liebe Reisebegleitung hat die Fahrt zusammen gefasst:

mit jomotours zur CeBIT 2010

Hallo Freunde der Computerwelt,

jetzt kommt mein Reisebericht von der Fahrt zur Cebit in Hannover vom 6.-7.3.2010.

Los ging es in Tübingen gegen halb 2:00 Uhr nachts am sehr frühen Samstag Morgen. Im gut geheizten Bus ging es bei klirrender Kälte draußen weiter nach Stuttgart, Ludwigsburg und Heilbronn. In Würzburg luden wir schließlich gegen 4:15 Uhr die letzten Gäste ein und so konnte die Fahrt weiter Richtung Norden gehen.

Unser Busfahrer brachte uns trotz Schneechaos, liegengebliebener LKWs und einer Umleitung wegen eines umgekippten LKWs sicher ans Ziel. Am späten Vormittag erreichten wir Hannover, das Messegelände.

Schnell aus der Kälte in die warmen Hallen, wo es recht viel zu sehen hab. In den ersten 7 Hallen ging es hauptsächlich um Software, vor allem Branchenlösungen und Sicherheits-Programme. In den Hallen 8-17 war allerhand elektronisches Spielzeug zu sehen. Die neuesten Handys und dazugehörige Apps, Bildschirme, flach wir eine Scheibe Toast, Fensterscheiben, die erst durchsichtig waren, dann als Bildschirm dienten, 3-D-Fernseher mit futuristischen Brillen. Für jeden war sicher etwas dabei.

In den Hallen 18-22 waren Sonderausstellungen. In 2 ging es um die neuesten Computerspiele, hier saßen vor allem junge Menschen an bestimmt hundert Computern und spielten. Teils gegeneinander, teils allein. In einer anderen Halle ging es nur um Sounds in allen Variationen.

busfahrt-cebit-hannoverSAM_0115

Gegen 16:00 Uhr waren viele der mitgereisten Gäste der Elektronik überdrüssig und sind noch mit der Straßenbahn nach Hannover Innenstadt gefahren, um diese noch ein bisschen unsicher zu machen. Bei der klirrenden Kälte hat man natürlich versucht, in möglichst viele Geschäfte zu gehen, was die mitgereisten Damen überhaupt nicht gestört hat 😉

Um 21:00 Uhr traten wir die Rückreise an. Dieses Mal hat uns der Schnee verschont. Lediglich eine Vollsperrung wegen einer Nachtbaustelle ließ und einen kleinen Umweg fahren.

Die äußerst netten Fahrgäste erzählten, was sie so den Tag über gesehen haben und einige schauten sich schon im Katalog nach der nächsten Reise mit jomotours um.

An den Einladestellen wurde die Gäste nach und nach wieder abgesetzt und konnten kaputt aber zufrieden den restlichen Heimweg antreten. Um 6 Uhr am Sonntag Morgen legte ich mich dann auch zufrieden schlafen. Insgesamt hat mir die Reise wirklich rundum gut gefallen. Nette Fahrgäste, netter Fahrer, schöne Stadt und interessante Themen auf der CEBIT. Ich hoffe, dass es allen Fahrgästen ebenso gut gefallen hat und würde mich über ein Feedback freuen. (Claudia, ich hoffe, die Temperatur war angenehm ;-D – INSIDERWITZ).

Viele Grüße
Eure Karin vom jomotours-Team

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: