Amsterdam Kurztrip: 23.04.2010 – 25.04.2010

Amsterdam, Tulpenfelder und ein Hauch von Meer!!!

Am Freitagabend startete unser Bus mit unserem Busfahrer Jürgen pünktlich kurz nach halb zwölf nachts in Stuttgart-Vaihingen Richtung Amsterdam. Nach unseren restlichen Stopps in Ditzingen, Heilbronn und Mannheim sank auch der letzte Reisende in einen wohligen Schlaf.

Am nächsten Morgen, kurz vor neun Uhr, begrüßte uns Amsterdam bei strahlendem Sonnenschein!!! Der ideale Tag um sich bei einer Grachtenrundfahrt die Stadt vom Wasser aus anzuschauen.
Einige unserer Gäste hatten jedoch auch andere Pläne: Der Keukenhof in der Nähe von Amsterdam ist eines der Highlight der Tulpensaison von April bis Mai. Hier kann man auf 32 ha über 4,5 Millionen Tulpen bewundern. Das war wohl ein tolles Ereignis, denn unsere Gäste waren sehr begeistert!

Amsterdam 19

Auch ich und meine Begleitung machten uns an diesem Tag auf den Weg außerhalb von Amsterdam einem jährlichen Ereignis beizuwohnen. Der einmal im Jahr stattfindende Blumenkorso in der Tulpenregion um Noorderwijk und Haarlem fand auch wieder an diesem Wochenende statt. In Amsterdam nahmen wir den Vorortzug Richtung Haarlem und stiegen dann dort angekommen in den Zug nach Voorhout um. Nach 40 min Zugfahrt vorbei an bunten Blumenfeldern und Windmühlen erreichten wir Voorhout.
Um kurz nach 11 Uhr begann der Umzug und wir waren von der Ausstattung und der Pracht der geschmückten Blumenwägen so begeistert, dass wir ein Foto nach dem anderen schossen.

Amsterdam 33

Die Zuschauer waren alle so gut gelaunt, was mitunter wohl auch an den gefühlten 20C° und Sonnenschein lag. Nach dem Ende der Parade machten wir uns auf den Weg die Umgebung zu Fuß zu erkunden und uns die Blumenfelder aus der Nähe anzuschauen. Weit laufen mussten wir dafür nicht, gleich hinter den Stadttoren erhaschten wir eines der für Holland typischen Fotomotive: Windmühle + Blumenfeld! Weitere Tulpen-, Hyazinthen- und Narzissenfelder folgten. Erst nach einer Stunde Fußmarsch merkten wir, dass sich ca. 99% der Holländer an der „Bollenstreek“ nur per Fahrrad fortbewegten und wir als Fußgänger eher komisch beäugt wurden. Nach 3 Stunden Fußmarsch erreichten wir eeeennnndlliccchhh die Nordsee bei Noordwijk aan Zee! Der salzige Geruch stieg uns in die Nase und wir wurden sofort für den weiten Weg belohnt. Der kilometerlange Strand und der weiche Dünensand waren wunderschön. Die ersten warmen Sonnentage dieses Jahres so am Meer zu verbringen ist so toll!!!

Amsterdam 66

Nach einem ausgiebigen Sonnenbad und dem ersten Sonnenbrand auf der Haut machten wir einen Spaziergang entlang der Strandpromenade. In einem netten Fischrestaurant füllten wir noch unsere knurrenden Mägen bevor es wieder mit dem Bus Richtung Voorhout ging und von da mit dem Zug wieder gen Amsterdam.
Einige unserer Gäste erzählten uns von ihren Erlebnissen an diesem wunderschönen Samstag, ob in Amsterdam oder im Keukenhof es war ein rundum gelungener Tag!

Amsterdam 59Amsterdam 54

Erholt und glücklich kamen wir am Sonntagmorgen um 7 Uhr in Stuttgart wieder an.

Vielen Dank an eine tolle Reisegruppe – ihr ward echt klasse!

Bis zum nächsten Mal

Eure Anke vom Jomotours-Team

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: