Von Feierei und Schokolade…

Unsere Reisebegleiterin Jasmin war letztes Wochenende mit einer feierwütigen Gruppe in Düsseldorf und Köln unterwegs. Hier ihr Reisebericht:

Düsseldorf

„Etwas verschlafen aber gutgelaunt startete unser Partybus in Richtung Düsseldorf. Schon am frühen Morgen kündigte sich prächtiges Wetter an. Am Nachmittag kamen wir dann auch endlich an unserem wundervollen Hotel, dem NH Düsseldorf City, an. Sehr modern, sehr schick! Doch niemand wollte lang Zeit im Zimmer verbringen, drum ging es auch direkt in die Königsallee oder in die Altstadt zum Shoppen. Vorbei an Louis Vuitton, Burberry und Prada. Leider konnte dabei mein Geldbeutel nicht mithalten und ich suchte mir schnell einen H&M, um mein Party-Outfit für den Abend zu komplettieren. Nach einem leckeren Eis in der Schadow-Straße (das ist die Königsallee für kleine Geldbeutel) fuhr ich wieder zurück zum zentral gelegenen Hotel, um mich für den Abend vorzubereiten. Mit den Heilbronner Mädels zog ich dann los an die legendäre „Längste Theke der Welt“. In der Heinrich-Heine-Allee reiht sich eine Bar an die nächste. Tausende tanzen und feiern dort die ganze Nacht, die Bars sind bis 5 Uhr geöffnet. Geburtstage und Junggesellenabschiede sind dort an der Tagesordnung.

Nach dieser durchzechten Nacht tat das Kater-Frühstück in unserem Hotel sehr gut. Guter Kaffee und leckere Brötchen und was sonst zu einem Frühstück hinzugehört. Nur Rollmöpse haben gefehlt

Um 10:00 Uhr fuhren wir dann weiter in die Domstadt Köln. Dort verbrachten wir noch ein paar Stunden. Einige besichtigten den Dom, andere schlenderten über den Neuen Markt oder den Heumarkt, wo jedes Jahr am 11.11. um 11:11 Uhr die Karnevalszeit beginnt (jomotours wird auch dieses Jahr wieder mit dabei sein). Ich wollte aber schon immer mal in das Schokoladenmuseum gehen und bekam sogar noch einen Platz in der ausgebuchten Führung. Es wurde uns gezeigt, wie die Kakao-Pflanze wächst und wie Schokolade hergestellt wird. Am besten fand ich das Tropenhaus, in dem eine Kakao-Pflanze wächst (diese trug letztes Jahr sogar ein paar Früchte aus denen drei kleine Tafeln entstanden sind). Die Krönung ist aber der drei Meter hohe, gold verzierte Schokoladenbrunnen. Lecker 🙂
Nach einem kurzen Besuch im Schoko-Laden ging es über den Flohmarkt am Rheinufer zurück zum Bus.“

Das war ein tolles Wochenende in Düsseldorf und Köln und ich habe nun zwei neue Lieblingsstädte! Liebe Grüße,Eure Jasmin

Lust auf Feierei? Dann schaut euch doch mal unseren Partytrip nach Düsseldorf an!

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: