Reisebegleiter Interview – SVENJA

Und weiter gehts mit unserer Vorstellungsrunde.
Heute an der Reihe: Svenja! 😀

Svenja1Hey !
Vielen Dank, dass ich dich heut interviewen darf!
Wie geht’s dir heute?

Danke der Nachfrage, bin ein wenig verpeilt so wie immer halt.

Zum Einstieg: 3 Fakten über Dich, die eigentlich überhaupt nichts zur Sache bringen, aber dennoch nennenswert sind:

Ich bin ein Keksjunkie, wenn ich mich 3 mal im Kreis dreh is mir schwindelig, ich singe laut unter der Dusche.

Wie lange bist du schon bei jomotours dabei und wie kams dazu?

Oh man, ok ich bin schon Ewigkeiten dabei, müssten jetzt etliche Jahre sein.
War als Animateur in Lloret unterwegs und wusste ich muss weiterhin sowas in der Richtung machen. Da ich sehr gern unterwegs bin und neue Leute kennenlerne, ist Jomotours perfekt gewesen. Zu Jomotours bin ich eigentlich übers Internet gestolpert.

Erinnerst du dich noch an deine erste Fahrtbegleitung? Ist dir irgendwas peinliches passiert?

Meine erste Reise war natürlich nach Amsterdam. Daran kann ich mich noch genau erinnern. War damals an meinem Geburtstag. Eigentlich hätte ich als Gast mitfahren sollen aber dann war Kurzfristig eine Begleitung zu wenig und ich hab kurzerhand die Tour übernommen. Peinliches ist mir vor den Gästen zum Glück nicht passiert. Nur ich hatte mich dann natürlich prompt in Amsterdam verlaufen, da ich natürlich keinen Plan eingepackt hatte.

Du bist oft im Notrufdienst eingeteilt, d.h., du bist während den Touren am Notruf-Telefon und hilfst den Reisenden bei Problemen. Was ist das lustigste, das dir dabei je passiert ist?

Ich mach sehr gerne Notruf, da die meisten Probleme bei mir selbst schon bei Touren aufgetreten sind. Da kann man dann schneller weiterhelfen.
Das Lustigste war ein Anruf diesen Sommer. Eine Gruppe hatte auf der Notruf Nummer angerufen, das zu lösende Problem war allerdings nur wie sie Ihr Bier wieder kalt bekommen. Da weiss der Notruf zum Glück auch Bescheid und hat die Gruppe zur nächsten Bar gelotst.

Wenn Du dich mit 3 Worten beschreiben könntest, welche wären das?

Klein, Laut , Chaotisch

Nach welchem Motto lebst Du?

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Was machst du hauptberuflich?

Arbeite in einer IT-Firma, wir verkaufen Industrie PC Hardware.

Kannst du unseren Blog-Lesern noch irgendeinen Tipp für die nächste Fahrt mit auf den Weg geben?

Habt Spass, lasst euch Tipps von den Begleitern geben, die waren schon öfter in der Stadt und kennen für jeden Geschmack etwas.

Zum Abschluss: Was wünscht Du jomotours zum 20. Geburtstag nächstes Jahr?

Natürlich alles Gute, weiterhin so geniale Reisegäste.
Oh und natürlich eine gigantisch große Geburtstagstorte.

Svenja2

Das Interview mit Svenja Klein wurde am 29.10.13 von Severina Stainos geführt.

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: