Nachtrag zur Martin Luther Reise mit jomotours!

Zum 500sten Reformationstag haben zwei unserer Kunden Ihre Eindrücke in einem sehr gelungenen Schriftstück aufs Papier gebracht. Erhalten Sie nachfolgend einen Einblick in „Auf den Spuren des Martin Luther“ vom 29.10.-1.11.17.

Vielen herzlichen Dank und viel Spaß beim Lesen!

Auch für nächstes Jahr ist diese schöne Reise bereits in Bearbeitung! Schauen Sie also demnächst wieder vorbei!

 

Luther-Reise, 500 Jahre Reformation

Die Tour beginnt in Eisenach,
dort findet Luther Hilf‘ nach Schmach,
der Wind treibt uns zur Wartburg  nauf,
mit Bratwurst und viel  Senf darauf.

Mit Knopf im Ohr  und manchen Runden
sachkundig informiert in vielen Stunden,
wie Luther, fern entrückt der Welt,
die Zukunft der Kirchen in der „Feder“ hält
und im Sauseschritte, wie man sagt,
sich an die Übersetzung des NT wagt.
beeindruckt  und um vieles g’scheiter,
fahren wir nach Magdeburg weiter.
Hotel und Speise trefflich fein,
hier  kann man durchaus länger sein.

Refrain:
schöne Gegend, viel Kultur,
Martin Luther rund um d‘Uhr

Am Montag Wittenberg laut Plan,
Stadt und Führung kommen gut an,
der Marktplatz rüstet sich zum Fest,
man uns nicht mehr in die Stadtkirche lässt,
doch eh ich beleidigt und abgelenkt
hat man mir ein dickes schlaues Buch geschenkt.
Mütze runter, Sonne lacht,
Spaziergang „alte Elbe“ wird gemacht.

Auch Torgau lebt vom alten  Ruhm,
Geschichte geht hier spürbar um,
man stellt sich vor wie in den Zeiten
sich dazumal die Geister scheiden.

Refrain

Zurück am Abend kommt „Kathrinchen“
Die wuselt emsig wie ein Bienchen,
bei Nacht zeigt sie uns all die Stätten,
die ihrem Martinus zu danken hätten,
ist ganz aufs kommend Fest gestimmt,
auch die Locken sind getrimmt,
mir g’fällt sie gut, frag frei und frank:
„Wer schneiderte Euch Euer Gwand?“
„Oh“ sagt sie, „ich nadle selbst und oft“
(dabei hätt ich auf den Namen des Designers gehofft).

Reformationstag, 31.Oktober 2017

Jetzt wird es ernst, die Glocken rufen,
Füße scharren auf den Stufen,
Magdeburg und andre Orte
öffnen ihrer Kirchen Pforte,
Menschen strömen zu dem Worte –
500 Jahre, Sensation,
keiner kann sagen –das hatt‘ ich schon –
echte Gläubige, Sonntagschristen,
auch die, die sonst lieber im Fitness-Studio schwitzen,
sind für ein paar Stunden im Glauben vereint,
braucht man dazu 500 Jahre? Wie es scheint!

Refrain

Zum Souper empfängt uns Martinus,
lehrt uns früher Speisung Hochgenuss,
lobt die deutsche Trinkkultur
ist dem Trinkspruch auf der Spur,
sagt, so man das Glase hebe,
sei’s geboten, solang man lebe,
erst der Spruch und dann der Schluck,
der darf kommen mit hauruck,
und der Meister betet vor,
verständlich klingt’s für jedes Ohr:
„ich trink im Sitzen und im Liegen,
und wenn ich sterb‘ trink ich im Fliegen“.
(das will ich merken mir gar wohl,
und öfters sei mein Kelch randvoll!)

Wir waren eine gute Truppe,
eben eine Gleichgesinnte-Gruppe,
natürlich gab’s auch einen Nöckergreis,
der ständig alles besser weiß,
doch konnt‘ die Stimmung er uns nicht vermiesen,
Sozialverhalten wird der wohl noch üben müssen.

Die Heimfahrt naht, in Erfurt noch Station,
das ist der Höhepunkt der Reise und Information.
Viel Sehenswertes und Kultur,
Martin Luther rund um d‘ Uhr.

Der Kopf ist schwer mit diesem tiefen Wissen,
zuhause wartet ein sanftes Ruhekissen……..

Der ADI , stammt aus Berchtesgaden
hat lange Haar und stramme Waden,
fährt sicher Stuber’s Flaggschiff, längsten Bus,
ist traurig, wenn er Pause machen muss,
dieweil der Sven kocht Würstchen und Kaffee
und sieht dabei noch aus „wie a bissele schee“.
Wir haben schon viel Dank bekundet,
damit der Vers ist endlich abgerundet,
kann ich nur für mich selber sagen,
hab’ viel vertieft in diesen kurzen Tagen
ich werd‘ mein Leben lang dran denken,
und sicher noch einmal die Schritt‘ nach Erfurt lenken.

Es grüßen Euch aus dem Zabergäu
Die Teilnehmer von der Quelle bis zum Ziel

martin-luther-617287

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: