Archive for the ‘Radreisen’ Category

NEU bei jomotours: E-Bike Tour rund um Stuttgart!

April 7, 2017

6-tägige Jubiläumsradtour auf der E-Bike-Route Stuttgart mit www.jomotours.de!

✔ geführte Tour rund um Stuttgart
✔ 5 Übernachtungen inkl. Abendessen
✔ Abwechslungsreiches Programm

In diesem Jahr feiert das Fahrrad seinen 200. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum bieten wir erstmals eine mehrtägige geführte Pedelec-Tour durch die fünf Landkreise der Region Stuttgart an. Die Tour führt in durchschnittlich 60 km langen Tagesetappen entlang der Hauptroute der E-Bike-Region Stuttgart. Entdecken und genießen Sie die bezaubernden Ecken der Region. Radeln Sie durch Naturlandschaften wie Heckengäu, Schönbuch und die Schwäbische Alb und erkunden Sie den Schwäbischen Wald sowie die vielfältigen Weinbergen der Region. Neben dem reinen Radfahren erwartet Sie ein abwechslungsreiches, kulinarisches und kulturelles Rahmenprogramm.

E-Bike Tour rund um Stuttgart

Mit dem E-Bike rund um Stuttgart fahren!

Das erwartet Sie:
• Ca. 370 km per Rad
• Schwierigkeit: einfach-mittel

Auf der Rundtour erwartet Sie neben dem reinen Radfahren ein abwechslungsreiches, kulinarisches und kulturelles Rahmenprogramm. Sie haben die Gelegenheit, das Glockenmuseum in Herrenberg zu besuchen und die Ursprünge der quadratischen Schokolade zu verstehen. Lassen Sie sich nach einer anstrengenden Tagesetappe in der Therme Beuren verwöhnen. Erfahren Sie mehr über die Schwäbische Alb und das Schopflocher Moor und gönnen Sie sich abends ein kulinarisches Highlight in Winterbach. Zusätzlich lernen Sie Teile der Region einmal auf eine andere Art und Weise kennen: mit dem Limes Cicerone entlang des Kulturerbes Limes oder per Tuk Tuk durch historische Altstädte.
Übernachtet wird in fahrradfreundlichen Hotels mit regionaler Küche (Halbpension). Das Gepäck wird transportiert.

Programmablauf der E-Bike-Reise rund um Stuttgart:

1. Tag: Asperg – Herrenberg
Individuelle Anreise nach Asperg, Abfahrt am S-Bahnhof in Asperg.
Der erste Tag beginnt im Landkreis Ludwigsburg und führt Sie entlang der Glems in die mittelalterliche Stadt Markgröningen, die bekannt ist durch den jährlich stattfindenden Schäferlauf. Durch das idyllische Glemstal mit seiner Vielzahl noch erhaltener Mühlen, führt die Route weiter nach Schwieberdingen und Ditzingen. Von Ditzingen verläuft die Tour weiter in den Landkreis Böblingen nach Leonberg, eine der ältesten württembergischen Städte, geprägt durch die Kombination aus historischen und modernen Bauwerken. Durch das Heckengäu, eine ländlich geprägte und hügelige Landschaft mit endlosen Hecken, passieren Sie Weil der Stadt und Aidlingen und erreichen gegen Nachmittag Herrenberg. Im Turm der gotischen Stiftskirche besuchen Sie das überregional bekannte Glockenmuseum.

2. Tag: Herrenberg – Beuren
Die zweite Etappe führt Sie von Herrenberg durch den Schönbuch, der älteste Naturpark Baden-Württembergs nach Waldenbuch. In Waldenbuch kann ein Abstecher zu Ritter Sport nicht ausbleiben. Im Anschluss daran geht es gestärkt weiter in den Landkreis Esslingen entlang der Aich nach Aichtal. Von hier führt die Tour hinab ins schöne Neckartal auf dem Weg nach Nürtingen. Diese historische Stadt inspirierte viele Dichter zu ihren Werken. Mit viel Wadenkraft geht es Richtung Schwäbische Alb über Frickenhausen nach Kohlberg. Hier erreichen Sie das Biosphärengebiet Schwäbische Alb, das auch als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt ist. Durch Streuobstwiesen und einer wunderschönen Aussicht, vorbei an der Burgruine Hohenneuffen führt die Tour nach Beuren. Nach den Strapazen des Tages lädt die Panorama Therme zum Entspannen ein.

3. Tag: Beuren – Geislingen a. d. S.
Auf dieser Etappe werden Sie einige Höhenmeter zurücklegen. Von Beuren steuern Sie am Morgen die schwäbische Whisky-Hauptstadt Owen an. Von dort führt die Route weiter nach Lenningen und auf die Schopflocher Alb. Dort erwarten Sie eine kleine Stärkung und ein Besuch des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb. Die Strecke führt Sie weiter hinab ins Hasental. Entlang der Fils passieren Sie Städtchen wie Wiesensteig, Mühlhausen im Täle und Deggingen. Weiter flussabwärts ist bald schon die 250 Meter hohe Hausener Wand zu erkennen. Sie ist ein sichtbares Zeichen der geologischen Vergangenheit und ist heute Naturschutzgebiet und Ziel für viele Kletterer. Die nächste Übernachtungsmöglichkeit ist Geislingen an der Steige.

4. Tag: Geislingen a. d. S. – Winterbach
Von Geislingen a.d.S. führt die Tour durch das idyllische Naturschutzgebiet Eybtal. Hier gehören ca. 400 Tier- und Pflanzenarten, die zum Teil auf der Roten Liste der bedrohten Arten stehen, zu den Besonderheiten. Über Treffelhausen geht es steil bergab nach Lauterstein und weiter nach Nenningen. Das Schmuckstück der Stadt, eine kleine Friedhofskapelle sollte einen kleinen Zwischenstopp wert sein. Der weitere Routenverlauf ist geprägt von einer markanten Landschaft mit Zeugenbergen wie Stuifen, Rechberg und dem Hohenstaufen, die als Überbleibsel vergangener Erosionsvorgänge bestehen geblieben sind. Hinab nach Wäschenbeuren und weiter nach Adelberg verlassen Sie den Landkreis Göppingen und erreichen den Rems-Murr-Kreis. In Winterbach, dem nächsten Etappenziel, erwartet Sie ein kulinarisches Highlight. Lassen Sie sich bei einer Weinprobe von verschiedenen baden-württembergischen Weinen überraschen und genießen Sie dazu regionale Köstlichkeiten.

Jubiläumsreise 200 Jahre Fahrrad rund um Stuttgart

Fahren Sie mit bei der Jubiläumsreise „200 Jahre Fahrrad“ rund um Stuttgart!

5. Tag: Winterbach – Murrhardt
Von Winterbach geht es weiter entlang der Rems nach Schorndorf. Die malerischen Gassen der historischen Altstadt mit ihrer Fachwerkkulisse laden zum Verweilen ein. Die Tour verläuft weiter durch das Remstal bis nach Lorch. Hier empfängt Sie unser Limes Cicerone, der Sie entlang der Linie der ehemaligen Reichsgrenze Limes nach Welzheim führt. 2005 wurde der Limes als eindrucksvolles archäologisches Denkmal Mitteleuropas in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen. Vorbei an Ebnisee, traditionellen Streuobstwiesen und kleinen Weilern führt die Route steil bergab in die ehemalige Klosterstadt Murrhardt, das Zentrum des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald. Am Abend erwartet Sie eine spannende Führung.

6. Tag: Murrhardt – Marbach
Die letzte Etappe der Jubiläumsradtour führt durch den Wald hinaus nach Großerlach, einer der höchsten Punkte im Schwäbischen Wald. Hinab geht es nach Spiegelberg und bald wieder bergauf zum Juxkopf. Weiter führt der Weg hinab in die Weinbaugebiete nach Aspach. Das Auf und Ab lässt den Elektromotor mal richtig zum Einsatz kommen. Teilweise entlang der Murr erreichen Sie das Endziel – Marbach am Neckar und damit die Geburtsstadt Friedrich Schillers. Hier erwartet Sie zum Abschluss eine Tuk Tuk Fahrt, um Marbach am Neckar auf eine andere Art und Weise kennen zu lernen. Dabei können Sie sich ganz entspannt zurücklehnen und anderen die Arbeit überlassen.

Leistungen:
✔ 5 x Übernachtung
✔ 5 x Frühstücksbuffet
✔ 4 x Abendessen
✔ 1 x besonderes Abendessen als kulinarische Weinprobe
✔ 4-Gang-Menü und 5 Weine
✔ täglicher Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
✔ Führung durch zwei erfahrene Guides
✔ Pannen-Service
✔ Besuch des Glockenmuseums in Herrenberg
✔ Besuch des Schokoladenherstellers Ritter Sport
✔ Eintritt in die Therme Beuren
✔ Weinerlebnisführung
✔ Limes Führung
✔ Nachtwächterführung in Murrhardt
✔ Stadtrundfahrt mit dem thailändischen Tuk Tuk in Marbach

Buchung und Beratung:
╰▶ E-Bike Reise rund um Stuttgart buchen!

jomotours GmbH
Tel. 07031/43756-10
info@jomotours.de